2 lebende Erdbebenopfer unter Trümmern geborgen

10. Februar 2012 – Vier Tage nach dem tödlichen Beben in den Visayas, fanden die Retter am Freitag zwei Überlebende unter den Trümmern der Erdrutsche in Negros Oriental.

Das ‚National Disaster Risk Reduction and Management Council‘ (NDRRMC) und das Büro der Zivilverteidigung sagten, sie retteten zwei Bewohner, die in ihrem Haus in der Kagawasan Village der Stadt Guihulngan seit Montag von dem 6,9-Beben eingeschlossen waren.

Die zwei nicht näher benannten Überlebenden, seien während des Vorfalls verletzt worden und seien von einem Air Force Hubschrauber in ein Krankenhaus nach Dumaguete City geflogen worden. Weitere Details zu den Überlebenden lagen nicht vor.

Derzeit werden noch 66 Menschen vermisst. Die offizielle Todeszahl bis heute, wurde auf 39 korrigiert. Wegen der möglichen Gefahr von Erdrutschen, bedingt durch Regen und Nachbeben, wurden die Rettungsarbeiten unterbrochen.


Quelle: http://www.gmanetwork.com/news/story/247576/news/regions/2-quake-survivors-found-under-dumaguete-rubble-mdash-ndrrmc?ref=secitem