14-Jähriger muss für schwangere Freundin Shabu verkaufen

28. Feb. 2012 – Ein 14-jähriger Drogenkurier wurde im Besitz von Methamphetamin-Hydrochlorid (Shabu) in Dagupan geschnappt.

„Caloy“ wurde von der Anti-Drogen Polizei mit 12 Gramm Shabu im Wert von rund 65.000 Pesos erwischt. Der Teenager erklärte, er sei gezwungen gewesen, den Job anzunehmen, um seine 14-jährige Freundin „Joy“ zu unterstützen, die im dritten Monat schwanger sei.

Joy gestand auch zu wissen, welchen illegalen Aktivitäten Caloy nachging. Caloys Eltern hingegen waren schockiert, als sie erfuhren, dass ihr Sohn in den illegalen Drogenhandel verwickelt war.

Caloy wurde in Gewahrsam des DSWD (Department of Social Welfare and Development) gegeben. Nach dem Gesetz, kann er aufgrund seines Alters noch nicht verhaftet werden.

Eine Untersuchung ist im Gange, um die Verbrecherbande aufzuspüren, die Minderjährige zum Verkauf von illegalen Drogen benutzt.

„Dieser Fall bestätigt erneut, dass die Syndikate immer noch nicht aufgehört haben, Kinder als Drogenkuriere zu missbrauchen.“ sagte der Polizeichef von Dagupan City, Superintendent Romeo Caramat.

Laut PDEA wurden insgesamt 854 Minderjährige wegen des Besitzes von illegalen Drogen seit 2003 festgenommen.


Quelle: http://www.abs-cbnnews.com/nation/regions/02/28/12/teenage-shabu-courier-nabbed-dagupan