Wieder Millionen-Erpressung durch die Polizei?

25. Jan. 2012 – Ein Polizeibeamter bestätigte am Dienstag, dass ein Team der ‚Criminal Investigation and Detection Group‘ (CIDG) beschuldigt wird, einen Singapurer im Dezember letzten Jahres zum Zwecke der Lösegelderpressung entführt zu haben.

Senior Superintendent Isagani Perez, Leiter der ‚Police Anti-Crime and Emergency Response‘ (PACER) der PNP sagte, ein CIDG Team entführte angeblich Ac Chai Teo am 16. Dezember 2011 in Pasay City wegen illegalen Besitzes einer Schusswaffe. Ein Berater Teos, der die Hilfe von PACER ersuchte, sagte, sie erfuhren am 19. Dezember, also bereits 3 Tage nach der Festnahme, dass noch keine Anzeige gegen den Singapurer eingereicht wurde.

Der Berater beschuldigte ebenso das CIDG Team, 1 Million Dollar von Teos Familie zu erpressen. Perez wusste jedoch nicht, ob damit US-Dollar oder Singapur-Dollar gemeint waren. Trotz der Anklage, sagte Perez, Teos Familie habe bislang nicht zum Ausdruck gebracht, Anzeige gegen das CIDG Team zu stellen.

CIDG Chef, General Samuel Pagdilao sagte, Mitglieder des CIDG Teams, darunter auch Fürungsköpfe, seien bereits aus dem Dienst entlassen worden. Allerdings nicht wegen der Erpressung, sondern wegen ihres Versäumnisses, Anklagen gegen Teo innerhalb von 24 Stunden nach dessen Festnahme zu erheben. Pagdilao sagte, die Festnahme durch die CIDG sei legitim gewesen, da 2 Ausländer Teo wegen Betrugs anzeigten.

Die CIDG, PACER und das ‚PNP Directorate for Investigation and Detective Management‘ (DIDM) haben separate Untersuchungen des Vorfalls eingeleitet.


Quelle: http://www.abs-cbnnews.com/nation/metro-manila/01/24/12/cidg-team-accused-abducting-singaporean-pacer