Vater tötet seine halbe Familie mit Dynamit

11. Januar 2012 – Ein Mann sprengte sich selbst in seinem Haus in die Luft, nach einem Streit am Dienstag mit seiner Frau. Diese verstarb ebenfalls zusammen mit ihrem Sohn in Zamboanga City im Süden der Philippinen, teilte die Polizei mit.

Vier der Kinder des Paares wurden bei der Explosion verletzt, die das Haus in der Küstenstadt Rio Hondo zerstörte. Die Explosion ereignete sich vor der Morgendämmerung.

Laut Polizei hatte das Paar zuvor einen Streit nach einer heftigen Auseinandersetzung über Familienprobleme. Der Mann, Agsali Subbaani, rannte dann in ein Zimmer, nahm Dynamit und zündete den Sprengstoff in dem Haus.

Die Ehefrau des Mannes, Jannuka Subbaani und ihr 17-jähriger Sohn, Pansidal Agsali, waren auf der Stelle tot, während die vier Kinder Goa Agsali (7), Puja Agsali (9), Singa Agsali (10) und Pasig Agasali (11) bei der gewaltigen Explosion verletzt wurden.

Zunächst war nicht bekannt, woher der Sprengstoff kam bzw. wer diesen dem Mann verkaufte.

Quelle: http://www.mindanaoexaminer.com/news.php?news_id=20120110054034