Schweizer auf Kaution frei in Negros

21. Jan. 2012 – Ein Schweizer zahlte kürzlich Kaution bei einem Gericht in Negros Oriental, nachdem er erfuhr, dass ein Haftbefehl wegen „Kindesmissbrauch“ gegen ihn ausgestellt wurde.

A.M., wohnhaft in Guihulngan City (Negros Oriental), bezahlte die Kaution über 80.000 Pesos, sagte die Polizei von Guihulngan.

M., der erst kürzlich von einer Überseereise zurückkehrte, stellte sich freiwillig der Polizei, da er wusste, dass er gesucht wurde, laut Polizei.

Er war zuvor wegen angeblicher Verletzung der Bestimmungen des ‚Republic Act 7610‘ angeklagt worden, bzw. „dem Gesetz zum besonderen Schutz von Kindern vor Missbrauch, Ausbeutung und Diskriminierung“, ergänzte die Polizei.

Der Fall geht auf eine Anzeige zurück, nach der M. angeblich ein Kind auf die Erde fallen lies, das er zuvor auf einem Deich in Guihulngan in die Luft warf. M. war Berichten zufolge unter dem Einfluss von Alkohol, sagte die Polizei.

Richterin Fe Lualhati Bustamante vom Gericht in Guihulngan, stellte am 18. Oktober 2011 den Haftbefehl gegen M. aus.


Quelle: http://www.visayandailystar.com/2012/January/21/negor1.htm