Japaner am Brot erstickt?

21. Januar 2012 – Ein Japaner wurde tot aufgefunden, nachdem er an einem Stück Brot in seiner Wohnung in der Santo Tomas Village, Tuburan, Cebu am späten Mittwochnachmittag erstickt sein soll.

Um 17:30 Uhr berichtete Revelyn Rica Kato (27) der Polizeistation in Danao City, dass ihr Mann Hirotaka Kato (69), beim Brotessen starb.

Revelyn sagte der Polizei, dass sie vor dem Vorfall zur Schule ging und ihren Mann in ihrem Haus beim Brotessen zurück lies. Wenige Minuten später rief sie ihre jüngere Schwester an und teilte ihr mit, dass Kato gestorben sei.

Revelyn erzählte der Polizei, dass ihr Mann bereits zuvor einen Schlaganfall erlitten hatte und sie glaube, eine ähnliche Episode hätte nun seinen Tod verursacht.

Die Polizei fand keine Hinweise auf eine fremde Beteiligung.

In einem Interview sagte ein Barangay-Mitarbeiter, das Paar lebe bereits 4 oder 5 Jahre am Ort und sei verheiratet. Sie hatten ein Kind, Dschafel Kato (5).

Die Polizei ermittelt noch und wartet auf Katos Autopsiebericht.


Quelle: http://www.sunstar.com.ph/cebu/local-news/2012/01/21/japanese-national-chokes-bread-201747