Iggy Arroyo verstirbt in London

26. Januar 2012 – Der Negros Oriental Represäntant Ignacio ‚Iggy‘ Arroyo, ist in einem Londoner Krankenhaus gestorben, bestätigte sein Bruder und Ex-First Gentleman Jose Miguel Arroyo am Donnerstag.

Die Nachricht wurde auch von der Generalsekretärin des Abgeordnetenhauses, Marilyn Barua-Yap bestätigt, da sie von der Occidental Mindoro Vertreterin Amelita Villarosa die Bestätigung der Nachricht erhielt, die eng mit der Arroyo Familie befreundet sei.

Arroyo sagte, der Kongressabgeordnete starb an Herzstillstand während einer Auslandsbehandlung seines Leberleidens. Ein Mitglied des Abgeordnetenhauses, das nicht namentlich genannt werden wollte, sagte, Iggy Arroyo verstarb an Leberkrebs.

Yap sagte, die Arroyo-Familie plane, den Tod am späteren Donnerstag offiziell anzukündigen.

Ferdinand Topacio, Anwalt von Mike Arroyo sagte, der Abgeordnete erlitt gegen 7 Uhr heute früh einen Herzstillstand, dem er im Royal Marsden Hospital in London erlag.

„Die Ärzte versuchten ihn wiederzubeleben, aber er fiel ins Koma und verstarb wenige Stunden später.“ sagte Topacio über das Telefon.


Quelle: http://newsinfo.inquirer.net/134603/iggy-arroyo-dies-in-london-hospital