Arbeitslosenstatistik „philippinisch“ gerechnet

14. Januar 2012 – Im Jahr 2011 gab es 37,191 Mio. Beschäftigte im Land. Damit stieg laut dem Arbeitsministerium (DOLE) die Beschäftigungsquote auf 93,3 Prozent im Jahr 2011 von 92,4 Prozent im Vorjahr.

Die Arbeitslosenquote sank somit auf 6,7 Prozent von 7,6 Prozent im Jahr 2010. Allerdings stieg die Teilzeitbeschäftigung von 16,4 Prozent auf 18,4 Prozent.

Die Altersgruppe zwischen 15 und 24 Jahren, machten 50,4 Prozent aller Arbeitslosen im Land aus. Die Mehrheit dieser Arbeitslosen waren High School Abgänger oder ohne Schulabschluss.

Wichtiger Hinweis zu diesen sensationellen Zahlen:
in der Statistik werden nur diejenigen erfasst, die beschäftigt sind oder sich bei der DOLE als „Arbeitssuchende“ melden.

Da es als Arbeitsloser aber kein Arbeitslosengeld gibt und die DOLE auch nicht „ganz so brechend viele“ unbesetzte Arbeitsplätze anbieten kann, ersparen sich die meisten Arbeitslosen den Gang zur DOLE.

Somit ist die Beschäftigungsquote in einer „Traumhöhe“ im Vergleich zu Industrienationen und die Arbeitslosenquote „marginal“.


Quelle: http://www.sunstar.com.ph/cebu/business/2012/01/14/more-jobs-underemployment-also-went-2011-says-dole-200445