Touristenattraktion Gefängnistanz?

1. Dezember 2011 – Cebus tanzende Gefängnis-Insassen seien eine der „unglaublichsten Touristenattraktionen der Welt“, sagte Tourismusminister Ramon Jimenez gestern.

Jimenez, ein Werbefachmann, wurde Zeuge einer Präsentation des ‚Cebu Provincial Detention and Rehabilitation Centers‘ (CPDRC) zusammen mit einer Beobachtergruppe des ‚1st Asian Underwater Federation Photography Championships‘ und einem Expertenteam der ‚Japan International Cooperation Agency‘.

Jimenez sagte, die visuelle Wirkung des Tanzes sei wichtig, aber er führte fort, der wichtigere Aspekt der Präsentation seien die philippinischen Werte die vermittelt würden und im Besonderen mehr Gewicht auf die Rehabilitation als auf die Strafe zu legen.

„Dies ist ein erstes Beispiel für die Art der philippinischen Werte, die in der Welt fehlen. Deshalb freuen sie sich, wenn sie es sehen. Sie erwarten nicht, dass sich unsere Werte auch auf die Haftanstalt ausdehnen.“ sagte er Reportern nach dem Treffen mit den Insassen.

Jimenez hofft, dass diese Werte vom Land in die Welt transportiert würden und man mehr über die tanzenden Häftlinge erfährt. Er sagte, Cebus Governor Gwendolyn Garcias Programm lohnt sich zu entwickeln und er kann es anderen Haftanstalten nur empfehlen.

„Ich würde nichts lieber tun, als in der Tat – ironisch – diesen Ort zu leeren und diese jungen Männer und Frauen in den Straßen tanzen zu lassen, wo sie auch sein sollten. Aber in der Zwischenzeit ist es ein sehr gutes Beispiel dafür, wer wir als Menschen sind und was wir sein können. Wir wollen gute Dinge erreichen.“ sagte der Tourismusminister.

„Dies ist mehr als nur Tourismus. Dies ist, wie ich schon sagte, der Stolz unserer Rasse und der Wert den wir auf das Talent des anderen legen.“

Ebenfalls gestern drückte Jimenez seine Bewunderung für Cebus Unterwasser-Sehenswürdigkeiten aus. Jimenez sagte, Cebus Unterwasserwelt ist schön, deshalb habe auch die ‚Philippine Association on Underwater Activities‘ (Paua) es als ein Ziel gewählt. Cebu und die Philippinen werden durch die Fotografien der Mitglieder gefördert werden.

Auswandern - Den Kulturschock überwinden

Quelle: http://www.sunstar.com.ph/cebu/local-news/2011/12/01/dot-chief-prison-dance-wow-193441