Soldat wegen Streit um Hund getötet

1. Dez. 2011 – Ein ‚Philippine Air Force‘ (PAF) Soldat wurde ermordet und ein Security Guard in Batangas verletzt, nach einer heftigen Auseinandersetzung über einen Hund am frühen Mittwochmorgen, teilte die Polizei mit.

Inspector Lizel Dimaandal, Sprecherin der Batangas Provinzpolizei, benannte den ermordeten Soldaten als Joemon Rodriguez Articulo (25), ein Mitglied des 733. Geschwaders der PAF in Nasugbu Batangas.

Dimaandal sagte, dass Articulo mit seinem Hund und einem Kumpel auf ihrem Heimweg von einem Burger-Stand entlang der Sitio (Siedlung) Parola, des Barangays Wawa um 24 Uhr waren, als sie das Anwesen einer Liza Abutin, ein Haus das von dem verdächtigen Allan Humarang Ernie (34) und einem weiteren Wachmann bewacht wurde, der nur als „Jr.“ benannt wurde, passierten.

Dimaandal sagte, dass Ernie plötzlich auf Articulo zuging und aus unbekannten Gründen den Hund des Soldaten trat. Sie sagte, als Articulo fragte, warum Ernie angeblich seine Kaliber .45 Pistole zog, schoss dieser bereits auf den Soldaten. Ein Feuergefecht zwischen ihnen folgte. Der Soldat soll eine 38er Handfeuerwaffe verwendet haben, sagte die Polizei.

Dimaandal sagte, das Opfer wurde in verschiedenen Teilen seines Körpers getroffen, während Ernie eine Schusswunde an seinem linken Brustkorb erlitt. Articulo wurde in das ‚Nasugbu Doctors General Hospital‘ eingeliefert, wurde aber bei der Ankunft durch den behandelnden Arzt für tot erklärt, während Ernie im ‚Apacible Memorial District Hospital‘ zur Behandlung war und später ins ‚Madonna Medical Center‘ gebracht wurde.

Sechs Patronenhülsen und eine scharfe Munition für eine Kaliber .45 Pistole sowie drei verbrauchte Hülsen und eine scharfe Munition für eine Kaliber .38 Handfeuerwaffe wurden am Tatort sicher gestellt, sagte Dimaandal.

„Jr.“ sei noch auf freiem Fuß, sagte Dimaandal.

Auswandern - Den Kulturschock überwinden

Quelle: http://newsinfo.inquirer.net/103095/soldier-killed-in-dispute-over-dog