Sendong: mindestens 70 Tote

17. Dez. 2011 – Die Zahl der Todesopfer durch Tropensturm Sendong, stieg auf mindestens 70 am Samstag, als er in den südlichen Philippinen wütete und große Überschwemmungen verursachte.

Fünfundvierzig Menschen ertranken auf der Insel Mindanao, darunter 40 in Iligan City, während fünf von einem Erdrutsch im Osten der Insel begraben wurden, laut dem ‚National Disaster Risk Reduction and Management Council‘.

Iligans Bürgermeister Lawrence Cruz beschrieb das wütende Hochwasser aus angeschwollenen Flüssen, das mindestens 10 Dörfer in den Außenbezirken der Stadt überschwemmte. „Es geschah so schnell, in einer Zeit, als die Menschen fest schliefen.“ sagte Cruz.

Das Fernsehen zeigte dramatische Bilder von einer Familie, die versucht aus dem Fenster ihres Hauses zu entkommen, als das Hochwasser stieg und Rettungskräfte in orangefarbenen Schwimmwesten die Überlebenden vor dem Manns hohen Hochwasser in Sicherheit bringen.

Das Rettungsteam sagte, 25 Millimeter Regen seien in den vergangenen 24 Stunden gefallen, was die Flüsse anschwellen ließ und schnell zu Überschwemmungen in niedrig gelegenen Gebieten führte. „Stürme trafen in der Vergangenheit selten dieses Gebiet und die Menschen wurden wahrscheinlich etwas leichtsinnig, obwohl sie wussten, dass der Sturm in ihre Richtung zieht.“

Meteorologen sagten, das Auge des Sturms zog in der Nähe der Städte Dipolog und Iligan am frühen Samstag durch und Sendong zieht jetzt weiter in Richtung Sulu-See. Die große westliche Insel Palawan im Nordwesten liegt nun direkt auf dem Weg des Sturms mit Windgeschwindigkeiten von 65 km/h.

Mindanao ist eine weitgehend landwirtschaftlich genutzte Fläche, die als Kornkammer des Landes dient. Die Philippinen werden jährlich von etwa 20 schweren Stürmen getroffen, wobei die meisten Luzon treffen, die größte und bevölkerungsreichste Insel des südostasiatischen Archipels.

Zwei Taifune trafen das Land innerhalb weniger Tage von einander Ende September, wobei mehr als 100 Menschen ums Leben kamen, während im Oktober ein Tropensturm weitere acht Personen tötete.

Auswandern - Den Kulturschock überwinden

Quellen: http://www.google.com/hostednews/afp/article/ALeqM5gzJCYYs-IPG-iX2hNcEW9srojblA?docId=CNG.d0b4ed812d5d961aad122cd2c5b25ab4.1f1
und http://www.philstar.com/nation/article.aspx?publicationsubcategoryid=63&articleid=759426