Mindestens 1 Toter beim Kentern eines Frachters

12. Dez. 2011 – Ein 31-jähriger Chinese starb und ein weiterer wird noch vermisst, als ein chinesischer Frachter vor Aparri in Cagayan Provinz am Samstagabend kenterte.

Der Sprecher der Polizei berichtete, dass gestern Morgen 12 chinesische und 4 philippinische Besatzungsmitglieder bereits gerettet werden konnten. Er benannte den Toten als Lin Guang Biao, dessen Leiche vor dem Barangay Punta bei Aparri, einige Stunden nachdem der Frachter am Samstag um 23 Uhr gekentert war, aus dem Meer gefischt wurde.

Laut den Überlebenden, wird noch ein Chinese vermisst, der als Lin Lihe genannt wurde. Die Such- und Rettungsoperation sei aber noch im Gange. Die 16 Chinesen und Filipinos der Crew die überlebten, wurden beim Barangay Linao ebenso in Aparri, gerettet. Sie wurden zu einer medizinischen Untersuchung gebracht.

Einer der Überlebenden, Tian Ji Liang, wurde zur Behandlung stationär in einem nahe gelegenen Krankenhaus aufgenommen. Die Ursache für das Kentern konnte bislang nicht festgestellt werden, jedoch hätten die Behörden sofort die Such- und Rettungsaktion gestartet, um auch mehr über den Vorfall zu erfahren.

Auswandern - Den Kulturschock überwinden

Quelle: http://www.tempo.com.ph/2011/foreign-cargo-vessel-capsizes-off-aparri-1-dead-1-missing/#.TuVF_YrJA0g