Feuer in Mall: 1.800 Angestellte fürchten um ihren Job

24. Dez. 2011 – Die Angestellten der abgebrannten Gaisano Mall, insbesondere die Büro-Angestellten werden weiter beschäftigt werden. Jedoch werden die Verkäufer/innen mit einer Entlassung rechnen müssen, sagte der Gaisano Personalchef, Eric Labrada.

Sie folgten einer „no-work-no-pay“ Politik, da das Personal als Tagelöhner arbeitet. Er sagte, die Mall habe 1.000 direkt Angestellte und 800 Leiharbeiter. Diese umfassten Verkäufer/innen, Büropersonal, Security Guards und Hilfskräfte, die sowohl direkt angestellt seien, als auch von Agenturen stammten.

Einige Mitarbeiter hätten bereits ihr dreizehntes Gehalt und den Weihnachtsbonus erhalten. Diejenigen die es noch nicht erhielten, machten sich jetzt Sorgen darum.

Labrada versicherte, dass dies noch bezahlt würde, nannte aber keinen Zeitpunkt. „Wir werden es ihnen zahlen. Wenn eine Mall abbrannte, haben wir noch 16 die weiter betrieben werden.“ und ergänzte, dass diese Entscheidung die Unternehmensleitung trifft.

Auswandern - Den Kulturschock überwinden

Quelle: http://newsinfo.inquirer.net/116539/1800-employees-worry-about-jobs