Brandursache Nr. 1: Missbrauch der elektrischen Anschlüsse

28. Dez. 2011 – „Vorsicht vor elektrischen Verteilern, vor minderwertiger Weihnachtsbeleuchtung und unbeaufsichtigten Kochstellen.“ so lauten die Warnungen des ‚Bureau of Fire Protection‘ (BFP) in Cebu City, bei seinen täglichen Besuchen der Barangays.

Mitte Oktober startete der Brandschützer Aderson Comar von der Cebu City Feuerwehr und der lokale Stromversorger Veco, ein Besuchsprogramm. Auf Flugblättern erinnern sie die Bewohner über häufige Brandursachen: Wegwerfen brennender Zigarettenkippen, unbeaufsichtigtes Kochen, mit Streichhölzern oder Feuerzeugen spielende Kinder, elektrischem Missbrauch, Gasaustritt, öffentliche Feuer und Brandstiftung.

Comar sagte, der elektrische Missbrauch führt die Spitze der Liste (103 Fälle) an, vor unbeaufsichtigtem Kochen (26) in Cebu City im Zeitraum von 1. Januar bis 30. November. „Dies ist vor allem wegen illegaler Verdrahtung und der Verwendung von Verteilern.“ sagte Comar. Dadurch kommt es zur Überhitzung oder zur Überlastung. Im letzten Quartal des Jahres erhöht sich diese Gefahr wegen der Verwendung von minderwertiger Weihnachtsbeleuchtung.

Laut Veco, sind illegale Stromanschlüsse die häufigste Ursache von Bränden, vor allem in dicht besiedelten Gebieten. Nicht genehmigte Verbindungen werden im Normalfall mit „blanken Drähten“ und ohne jegliche Schutzvorrichtungen verlegt. Diese Verbindungen neigen dazu, eine Überlastung der Versorgungsleitung auszulösen. Eine Überlastung verursacht auch ein Absinken der Netzspannung.

Illegale Stromanschlüsse sind darüber hinaus strafbar. Ungenehmigter Stromanschluss ist gleichbedeutend mit Diebstahl. Die Strafe ist Freiheitsstrafe zwischen 6 und 12 Jahren oder eine Geldstrafe zwischen 10.000 und 20.000 Pesos oder beides, je nach Ermessen des Gerichts. Darüber hinaus muss die geschätzte Menge des gestohlenen Stroms plus ein Zuschlag von bis zu 100 Prozent gezahlt werden.

Auswandern - Den Kulturschock überwinden

Quelle: http://newsinfo.inquirer.net/118483/electrical-misuse-is-no-1-cause-of-fires-in-cebu-city