2011 März

Atomkatastrophe Fukushima

Nach einem starken Erdbeben vor der Küste Japans, gibt Phivolcs Entwarnung, d.h. kein Tsunami. Das Beben hatte die Stärke 7,2 und ereignete sich 160 Kilometer östlich der Insel Honshu um 10:45 philippinischer Zeit. Die Atomkraft-Betreiber Tokyo Electric und Tohoku Electric berichteten, ihre Atomkraftwerke in Aomori, Miyagi und Fukushima wurden nicht beschädigt. Erdbeben seien in Japan, einem der weltweit am meisten seismisch aktiven Gebiet, verbreitet. Das Land hat etwa 20 Prozent der weltweiten Erdbeben der Stärke 6 oder höher.
Also alles im Lot, kein Problem … da dachte noch keiner daran, was sich nur zwei Tage später ereignen soll:

Nach einem Erdbeben der Stärke 8,9 an der Ostküste von Japan am Freitag Nachmittag, gab das philippinische Institut für Vulkanologie und Seismologie, Tsunami-Alarm. Phivolcs warnte Gemeinden entlang der Ostküste des Landes, weitere Informationen abzuwarten und Vorbereitungen für eine mögliche Evakuierung zu treffen. Später nach den ersten Katastrophenbildern am Fernsehen und dem Abbau des ersten Adrenalinstoßes, hebt das Phivolcs die Tsunami-Warnungen für 19 Provinzen wieder auf, nach Beobachtung, dass die Höhe der Wellen auf 20 bis 30 Zentimeter gesunken seien. Phivolcs hatte 70-Zentimeter-Wellen in Baler, Aurora und 44-Zentimeter-Wellen in Davao am frühen Freitagabend beobachtet.

Doch dann beginnt das Festival zwischen Unwissenheit und Falschinformation.

  1. Die Philippinen seien sicher vor der japanischer Kernschmelze – doch warum?
  2. Wissenschaftler versicherten der Öffentlichkeit, dass eine Kernschmelze in Japan, keine Auswirkungen auf die Philippinen habe – aha, wenn auch keine wissenschaftliche Erklärung, so doch von Wissenschaftlern.
  3. Das Wissenschaftsministerium sagte sogar, dass im Gegensatz zur Kernschmelze in Tschernobyl, Kernkraftwerke in Japan Strukturen hätten, die eine Verbreitung der radioaktiven Abfälle stoppen sollen – wow, da sprengt es einem ja glatt den Hut ab!
  4. „Der Reaktor ist eine US-Entwicklung, die sich von Tschernobyl unterscheidet.“ – ja, das half den Amis damals in Harrisburg auch wenig, dass sie die Seuche selbst konstruierten.
  5. Die Situation in Japan dürfe nicht mit Tschernobyl verglichen werden – wahrscheinlich weil Tschernobyl von ‚Kommunisten‘ betrieben wurde?

Mann-oh-Mann, da haben aber ein paar Schlaumeier die Weisheit mit der Schaufel gefressen! Das ist Volksverdummung pur!

Fast wie eine logische Folge kommt eine „Scherz“-SMS, die Filipinos das Fürchten lehrt: die SMS warnt Filipinos zu hause zu bleiben, da Strahlung aus einem Leck in dem verwüsteten Kernkraftwerk Fukushima, über Winde ab 16 Uhr eintreffen könnte. Phivolcs nannte dies eine Panikmache und versicherte Filipinos, dass es Null Wahrscheinlichkeit gäbe, dass die Strahlung sie erreiche. Dass das Thema viel zu ernst ist, um solch einen Schabernack zu treiben … die Geschmacksgrenzen sind eben verschieden.

Doch auch dem ehemaligen Abgeordneten Mark Cojuangco, weht harter Widerstand entgegen, da dieser ein großer Fan von Atomkraftwerken ist! Aber nun kündigte er einen vorübergehenden Stopp für seine Bestrebungen das erste philippinische Kernkraftwerk zu betreiben, nach dem Kraftwerkunglück in Japan an. Allerdings sei dies nicht gleichbedeutend mit einem Rückzug von der Sanierung des ‚Bataaan Nuclear Power Plant‘ (BNPP). Cojuangco wies jedoch darauf hin, dass die Kraftwerke rund um Fukushima unbeschädigt blieben.
Woher er nur an diese Information kam? Wahrscheinlich aus der gleichen Quelle, wie seine anderen Informationen zur Atomkraft auch …

Das ‚Philippine Institute of Volcanology and Seismology‘ (Phivolcs) behauptete, dass die Marikina West Valley Falte, eine der aktiven Erdverschiebungen des Landes, reif für ein großes Erdbeben sei, da diese seit 200 Jahren sich nicht bewegt hätte. Ein Beben der Stärke 7,2 sei nicht weit hergeholt und im Bereich des Möglichen. 7 von 17 Städten der Metro Manila würden davon schwer betroffen sein, bei solch einem Erdbeben. Die Städte sind: Marikina, Quezon, Pasig, Makati, Pateros, Taguig und Muntinlupa.
Alles nur Panikmache?

Das philippinische Nuclear Research Institute (PNRI) äußerte Bedenken, nachdem Radioaktivität in Spinat und Milch aus Regionen von 30 bis 130 Kilometern Entfernung vom Kernkraftwerk Fukushima entdeckt wurde. Aber die Spur verläuft sich wieder …

Dennoch was bleibt ist, ein ungutes Gefühl über die Volksverdummung und gezielte Falschinformation! Die Aussage „kein Problem“ sollte immer hinterfragt werden! Und Argumente, die verbale oder harte Gewalt brauchen, müssen Widerstand hervorrufen.

http://www.abs-cbnnews.com/nation/03/09/11/no-tsunami-warning-ph-after-strong-japan-quake
http://www.abs-cbnnews.com/nation/03/11/11/phivolcs-issues-tsunami-warning-after-japan-quake
http://www.abs-cbnnews.com/nation/03/11/11/tsunami-warnings-lifted-19-philippine-provinces
http://www.abs-cbnnews.com/nation/03/13/11/philippines-safe-japan-nuke-meltdown-scientists
http://www.abs-cbnnews.com/nation/03/14/11/radiation-coming-our-way-not-probable-says-phivolcs
http://www.abs-cbnnews.com/nation/03/14/11/cojuangco-suspends-support-nuke-power-plants
http://www.abs-cbnnews.com/nation/03/16/11/phivolcs-west-valley-fault-line-ripe-movement
http://www.abs-cbnnews.com/nation/03/21/11/pnri-concerned-over-japan-milk-spoilt-radiation

DKB-Partnerprogramm

Vizconde Massaker

Jessica Alfaro war die Kronzeugin in dem skandalösen Gerichtsverfahren des Vizconde Massakers, die Hubert Webb 15 Jahre seines Lebens beraubten und dies durch Falschaussagen, die das Gericht jedoch akzeptierte! Als im vergangenen Dezember der Supreme Court, Hubert Webb endlich freisprach, wollte er nun wiederum Gerechtigkeit für Alfaros schamlose Lügen. Hubert Webb hat deshalb Klage wegen Falschaussage gegen Jessica Alfaro eingereicht, der Hauptzeugin im Vizconde Massaker Falls. Webb fordert darin einen Schadensersatz in Höhe von insgesamt 30 Millionen Pesos.

Webb sagte „Jessica kann nicht einfach Falschaussagen vor Gericht tätigen, die sieben Männer ins Gefängnis bringen und kommt dann ungeschoren davon. Bis jetzt hat sie keine Anzeichen von Reue gezeigt. Sie sollte daher voll verantwortlich für das, was sie getan hat, gemacht werden.“ Webbs Anwalt sagte, Alfaro habe mehrmals während des Vizconde Massaker Falls unter Eid gelogen, wodurch Webb und einige andere wegen des Mordes an Estrellita Vizconde und ihren Töchtern Carmela und Jennifer verurteilt wurden.

Allerdings wird Alfaro durch ein Zeugenschutzprogramm abgeschottet.

http://www.abs-cbnnews.com/nation/03/18/11/hubert-webb-files-lawsuit-vs-jessica-alfaro

Journalistenmord

Justizministerin Leila de Lima will sich aus dem ausstehenden Mordprozess gegen den ehemaligen Governor Joel Reyes und andere, wegen der Ermordung des Journalisten und Umweltschützers Gerry Ortega am 24. Januar heraus halten. Gleichzeitig gab sie bekannt, dass Reyes ihr ehemaliger Kunde war, als sie noch als Anwalt aktiv war. Wenn sie der Fall in irgendeiner Weise erreichen sollte, dann werde sie ihn an einen Staatssekretär abtreten.

http://www.abs-cbnnews.com/nation/03/01/11/de-lima-hands-reyes-murder-case

Drogen und kein Ende …

China setzt Hinrichtungstermin für philippinische Drogenkuriere fest

Die 3 Filipinos, die in China als Drogenkuriere zum Tode verurteilt wurden, werden durch die Giftspritze am 30. März exekutiert. Ramon Credo, Elizabeth Batain und Sally Villanueva sollten bereits im Februar hingerichtet werden, jedoch erreichte Vizepräsident Binay einen Aufschub.
Was hat der unterm Strich gebracht?

Drogenbarone rekrutieren Kuriere über Facebook

Die nächste Generation der Verbrecher steht schon mit neuester technischer Unterstützung vor der Tür! Internationale Verbrecherbanden sollen zunehmend über Facebook Drogenkuriere anlocken, warnen die Behörden. Dies sei ein beängstigender Trend, da dies sehr einfach erfolge. Leute aus armen Ländern wie den Philippinen seien sehr anfällig für Versprechungen, schnelles Geld zu machen.
Leichtgläubigkeit und Geldgier tun den Rest …

Der Abgeordnete Singsong

Aber in einer (finanziell) schwereren Gewichtsklasse geht es ja auch nicht besser zu und so reicht der in Hong Kong wegen Drogenhandel angeklagte Abgeordnete Singson, seinen Rücktritt ein. Der Sprecher des Abgeordnetenhauses Feliciano ‚Sonny‘ Belmonte Jr. hat per email das Rücktrittschreiben des Abgeordneten Ronald Singson erhalten.
Aus dem Gefängnis in Hong Kong lässt sich die „Abgeordnetenarbeit“ doch nicht so dolle erledigen …

Die schlimme Beschaffungskriminalität

Und noch einer: Ein Ehepaar wurde von ihrem Adoptivsohn in ihrem Haus in Himamaylan City, Negros Occidental, massakriert. Berichten zufolge wurde der Ehemann von einem Nachbarn tot aufgefunden. Seine Frau wurde noch ins Krankenhaus gebracht, wo sie aber wenige Stunden später verstarb. Der 31-jährige Adoptivsohn tötete seine Eltern, da sie sich weigerten, ihm Geld zu geben. Er soll aufgrund von Drogen psychisch krank sein.

http://www.abs-cbnnews.com/nation/03/23/11/china-sets-execution-date-pinoy-drug-mules
http://www.abs-cbnnews.com/nation/03/01/11/philippines-warns-drug-lords-using-facebook
http://www.abs-cbnnews.com/nation/03/01/11/singson-sends-resignation-letter
http://www.abs-cbnnews.com/nation/regions/03/29/11/adopted-son-kills-parents-negocc

Tourismus

Eine Untersuchung der Busentführung vom 23. August 2010 in Manila, gibt den philippinischen Behörden die Schuld für den Tod von 8 Geiseln. Die Untersuchungsberichte werfen den Philippinen vor, keine schnelle Einigung mit dem Entführer verhandelt zu haben, sowie die Rettungsaktion verpfuscht zu haben. „Es war eine vermeidbare Tragödie.“ sagte der Opferanwalt. „Es war wegen der Inkompetenz der philippinischen Polizei, dass 8 Menschen starben und andere verletzt wurden.“

Als das Drama live weltweit ins Fernsehen übertragen wurde, stürmten die Polizisten den Bus und erschossen den Entführer, einen Ex-Polizisten der einen verzweifelten Versuch unternahm, wieder eingestellt zu werden, nachdem er wegen Korruption entlassen wurde. Aber 8 Touristen starben auch in der verpfuschten Rettungsaktion, die zu einer Empörung in Hong Kong führte und eine Reisewarnung als Folge hatte.

http://www.abs-cbnnews.com/nation/03/23/11/hostages-deaths-manila-bus-hijack-unlawful-hk-inquest

Dacer-Corbito Mordfall

Der Anwalt des sich versteckenden Senators Panfilo Lacson sagte, er werde sich bald der Öffentlichkeit zeigen, nach dem der Court of Appeals (CA) beschlossen hat, mit Endgültigkeit seine kriminelle Verwicklung in den Dacer-Corbito Fall, abzuweisen. Jetzt müsse nur noch das National Bureau of Investigation (NBI) seinen Namen bei der International Police (Interpol) löschen lassen.

Und dann war es so weit: Nach über 14 Monaten des Untertauchens, um seiner Verhaftung als Drahtzieher im Dacer-Corbito Mordfall zu entgehen, tauchte er wieder auf: Senator Panfilo Lacson. Via Cebu landete er in Manila.

Die Frage ist nur: sollte uns das eher ängstigen oder beruhigen?

http://www.abs-cbnnews.com/nation/03/21/11/lawyer-lacson-will-soon-come-out
http://www.abs-cbnnews.com/nation/03/26/11/lacson-back-manila-after-over-year-hiding

Dokteronline.de - Arzneimittel online bestellen

Korruption

Haftbefehl gegen Ligot

Der Senat hat einen Haftbefehl gegen Jacinto Ligot und seine Ehefrau Erlinda wegen Missachtung des Senats ausgestellt. Zunächst soll jedoch lediglich der ehemalige Rechnungsprüfer in Haft, seine Frau soll verhaftet werden, wenn sich ihr Gesundheitszustand gebessert hat. Das Paar verärgerte den Senat, nachdem sie sich weigerten, wegen angeblicher Krankheiten, vor dem Senat zu erscheinen.

Wer sind die Ligots?

Einige Fakten über Generalleutnant Ligot:

  • Ligot war ein ehemaliger Militär-Controller, der unter dem damaligen Stabschef General Angelo Reyes 1999 bis 2001 diente. Reyes nahm sich das Leben, als der Senat sich bei der Untersuchung militärischer Gelder auf ihn konzentrierte. Ligot und seiner Frau wurde in der gleichen Untersuchung vorgeworfen, dass sie ihre Finger in den militärischen Kassen hatten.
  • Ligot war der Vorgänger des pensionierten Generalmajors Carlos Garcia, der wegen Staatsplünderung inhaftiert wurde, aber gegen Hinterlegung einer Kaution im Dezember letzten Jahres, nach Abschluss eines umstrittenen Geständnishandels mit der Regierung, freigelassen wurde.
  • Der Haushalts-Offizier und inzwischen Informant, George Rabusa arbeitete unter Ligot.
  • Ligot stammte aus bescheidenen Verhältnissen. Seine Familie lebte einst in einer Nippahütte in mitten der Reisfelder. Berichten zufolge hatte er das erste Mal Löffel und Gabel in der Hand, an seinem ersten Tag in der Militärakademie. Er beendete sein Studium im Jahr 1970.

Die Ligots verfügen über unerklärlichen Reichtum, der Folgendes umfasst:

  • Zwei Häuser in Californien – im Wert von über $ 700.000 (30 Mio. Pesos)
  • Immobilien in Malaybalay, Bukidnon in Zentral-Mindanao im Wert von über 5 Mio. Pesos
  • Bank-Konten mit Einlagen, die bei weitem Ligots Gehalt von 360.000 Pesos pro Jahr übertrafen. Ein gemeinsames Bankkonto mit einem Guthaben von 5,09 Millionen in 2001 und 511.078 im Jahr 2002 sowie zwei Citibank Sparkonten in Höhe von 1,29 Mio. $ und 1,58 Mio. $, die zwischen 2001 und 2004 entstanden.
  • Frau Ligots Bruder, Edgardo Yambao, steht im Verdacht, Strohmann für die Ligots beim Erwerb mehrerer Vermögenswerte gewesen zu sein, einschließlich des 22 Mio. Pesos ‚Essensa East Forbes Condominiums‘ in Fort Bonifacio Global City im Jahr 2003, des 1,41 Mio. Pesos Condominiums in Burgundy Plaza in der Katipunan Avenue in Quezon City im Jahr 1999, einem 2,8 Mio. Toyota Highlanders im Jahr 2001 und einem 1,1 Mio. Pesos Subaru Forester im Jahr 2002. Yambao hat keine gesicherten Einnahmen.
  • Frau Ligot machte zwischen 1993 und 2004 42 Auslandsreisen und 8 zwischen 2003 und 2004. Eine permanente Reisebegleitung war Teresita Reyes, die Ehefrau des durch Selbstmord verstorbenen General Reyes.

Umfrage: die korrupteste Behörde?

Eine aktuelle Umfrage zeigt: Fast die Hälfte aller Filipinos glaubt, dass die Armee die korrupteste Behörde des Landes ist. 48,9% glauben dieses, während 26,6% die Polizei für die Korruptesten hält und 18,2% das Ministerium für öffentliche Aufträge (Department of Public Works and Highways) dafür hält.
Wo soll das nur enden?

http://www.abs-cbnnews.com/nation/03/24/11/arrest-order-out-ligots
http://www.abs-cbnnews.com/nation/03/25/11/fast-facts-who-are-ligots
http://www.abs-cbnnews.com/nation/03/28/11/military-most-corrupt-govt-agency-survey

Ombudsmann

Der Justizausschuss des Abgeordnetenhauses stimmte mit 37 gegen 8 Stimmen für die Einleitung eines Amtsenthebungsverfahrens gegen Ombudsmann Merceditas Gutierrez.
Der Anfang vom Ende …

Da die Dame wohl bis zum letzten Blutstropfen ihre Gönnerin (Arroyo) verteidigen will und eine Schlammschlacht droht, fordert die Regierung Ombudsmann Merceditas Gutierrez zum Rücktritt auf, da ihr ansonsten die zermürbende Amtsenthebung drohe. Die stellvertretende Präsidentensprecherin Abigail Valte begrüßte die Entscheidung des Justizkomitees des Abgeordnetenhauses, ein Amtsenthebungsverfahren gegen den Ombudsmann einzuleiten.

Da dies aber ungehört verhallt, startet das Abgeordnetenhaus das Amtsenthebungsverfahren gegen Ombudsmann Gutierrez. Zum ersten Mal in der philippinischen Geschichte hat das ‚House of Representatives‘ den Ombudsmann angeklagt. In einer Abstimmung bekam das Repräsentantenhaus mehr als genug Stimmen, um Ombudsman Merceditas Gutierrez anzuklagen und sie vor den Senat zu zitieren, der als ein „Amtsenthebungsverfahren-Gericht“ dient.

Der Senat braucht dann eine Zweidrittelmehrheit, um Gutierrez ihres Amtes zu entheben. Andernfalls bleibt sie Ombudsmann, bis sie ihre 7-jährige Amtszeit beendet, im Dezember 2012. Die Abgeordnete haben ausreichend Beweise gefunden für ihre Anklage: geringe Verurteilungen und Untätigkeit bei dem NBN-ZTE Betrug, Fertilizer-Skandal, „Euro Generals“-Skandal, Mega-Pacific Deal und der Philip Pestaño Fall. Alle sechs Fälle seien ein Verrat des Vertrauens der Öffentlichkeit, argumentierten die Abgeordneten.

http://www.abs-cbnnews.com/nation/03/01/11/justice-committee-votes-proceed-mercy-impeachment
http://www.abs-cbnnews.com/nation/03/01/11/palace-urges-gutierrez-consider-resigning
http://www.abs-cbnnews.com/nation/03/21/11/house-impeaches-ombudsman-gutierrez.

Eine viel ältere Baustelle

Imelda Marcos hat Mitleid mit Gaddafi! Die Abgeordnete Imelda Marcos, die einst als Verbindung zwischen Libyen und den Philippinen agierte, sagte sie verstehe, was der umkämpfte libysche Diktator Gaddafi durchmache, aufgrund ihrer eigenen Erfahrung. Er würde für „Ehre und Gerechtigkeit“ kämpfen. Weiter sagte sie, „Ich kann es ihm nicht verdenken, denn ich habe auch gekämpft … durch so viel Schmerz und Verfolgung, um Wahrheit und Ehre zu wahren.“ Sie sagte, Sanktionen gegen Libyen und die Beschränkungen gegen Gaddafi und seine Kumpanen durch die Vereinigten Staaten und die UN seien „falsch“.
Imelda M. kann es nicht lassen: noch immer versucht sie mit der gleichen Masche Mitleid zu wecken …
http://www.abs-cbnnews.com/nation/03/02/11/imelda-feels-gaddafi

Korruptionsbekämpfung ist oberstes Ziel des neuen Armeechefs

Der neue Stabschef der Streitkräfte Eduardo Oban Jr. versprach, die Korruption auszumerzen und mehr Transparenz zu schaffen. Weiter sagte er: „Wir haben nichts zu befürchten, wenn wir nichts versteckt haben.“
Na da sind wir aber gespannt …
http://www.abs-cbnnews.com/nation/03/07/11/eliminating-corruption-tops-agenda-new-afp-chief

PNoy bietet Mendoza den Job als COA-Kommissarin an

Präsident Aquino bietet Heidi Mendoza den Posten der Kommissarin der Commission on Audit (COA) an. „Sie wird mindestens COA-Kommissarin werden. Wenn sie Kommissarin wird, dann ist es der COA-Vositz, für den ein Anwalt gesetzlich vorgeschrieben ist.“ sagte Aquino. Mendoza, eine ehemalige staatliche Buchprüferin, hat im Kongress über die Korruption in der Armee ausgesagt. Vor kurzem zeigte sie sich interessiert an einer Rückkehr zur COA.
Wollen wir mal hoffen, dass sie dort weitermacht, wo sie bei Reyes, Garcia, Ligot & Co aufgehört hat … jedenfalls geht ihr dort die Arbeit nie aus!
http://www.abs-cbnnews.com/nation/03/10/11/pnoy-offer-mendoza-job-coa-commissioner

Politik

Kongress bemängelt Missbrauch des CCT Programms

Die Begünstigten des umstrittenen ‚Conditional Cash-Transfer‘ Programms (CCT – eine Art Sozialhilfe), gehörten nicht zu den Ärmsten der Armen, da viele von ihnen Barangay Vorsitzende und deren Verwandte seien, die sich davon Geräte, Fernseher und sogar Klimaanlagen kauften. Das CCT Programm soll den Ärmsten Bargeld geben, unter der Bedingung, dass die Begünstigten zur Schwangerschaftsvorsorge gehen, ihre Kinder zur Schule schicken und an Seminaren (OFW-Aufklärung, Verhütungsmaßnahmen, Umgang mit Geld, etc.) teilnehmen.
Einmal mehr: Schamlose flächendeckende Selbstbedienung auf jeder Ebene …
http://www.abs-cbnnews.com/nation/03/28/11/congress-cites-abuses-cct-program

Aquino spart beim Flug

Präsident Aquino flog zu einem Staatsbesuch nach Indonesien an Board des Cebu Pacific Flugs 5J759. Das erste Mal, dass ein Staatsoberhaupt des Landes so kostengünstig flog. Seine Staatsbesuche in Indonesien und Singapur kosten laut Exekutivsekretär Paquito Ochoa 12,27 Millionen Pesos.
Na wenn das den Staatshaushalt nicht rettet …
http://www.abs-cbnnews.com/nation/03/08/11/aquino-flies-low-cost-jakarta

Ex-Armeechef wird Leiter der Immigration

Saubere Personalstruktur und Bekämpfung des Menschenhandels seien die Hauptaufgaben von Ricardo David, dem neuen Commissioner der BI. „Mr. Davids Integrität und Professionalität werden in den Bemühungen der Ausländerbehörde, ihre Reihen zu reinigen, ihre Leistungen zu säubern und Missbrauch der Autorität zu beseitigen, benötigt.“ sagte der Regierungssprecher.
Und ganz plötzlich betrügt keiner mehr bei der BI?
http://www.abs-cbnnews.com/nation/03/09/11/ex-military-chief-new-immigration-boss

Regierung ist gefordert, die drohende Nahrungskrise abzuwenden

Warnungen vor sozialen Unruhen ähnlich denen im Nahen Osten und Nordafrika, lassen Senator Angara die Regierung auffordern, rasch zu handeln, um eine drohende Nahrungskrise abzuwenden. Angara sagte, die Philippinen müssen aus den Erfahrungen in Ägypten und Tunesien lernen, wo politische Unruhen die Führer stürzten, seien von explodierenden Nahrungsmittelpreisen geschürt worden. Die Untätigkeit der Regierung, provoziere Hungerrevolten mehr, als der tatsächliche Hunger.
http://www.abs-cbnnews.com/nation/03/09/11/govt-urged-avert-looming-food-crisis

Auswandern - Den Kulturschock überwinden

Was sonst geschah …

Fahndung nach dem 3-fach Mörder von San Pablo

Die Polizei fahndet nach dem Hauptverdächtigen des Massakers vom Wochenende, als drei Menschen in San Pablo ermordet wurden. Melvin Pido wird von der Polizei gesucht, da er die 70-jährige Witwe Zenaida Fronda, ihren 51-jährigen Sohn Julius und ihre Helferin Laleng ermordet haben soll. Pido war zuvor der Fahrer der Opfer, der aber wegen Diebstahls gefeuert wurde.
Kennt jemand ein Rezept dafür, einen philippinischen Dieb zu entlassen und ihm keinen Gesichtsverlust (was für ein Gesicht überhaupt?) zu verpassen?
http://www.abs-cbnnews.com/nation/regions/03/15/11/manhunt-vs-san-pablo-massacre-suspect

Armee wird von Foltervideo erschüttert

Das philippinische Militär wurde durch ein neues Foltervideo erschüttert, in dem Auszubildende missbraucht wurden, während die Armee gleichzeitig versucht ihre Reihen von Schurkensoldaten zu reinigen. Das 14-minütige Youtube-Video zeigt Soldaten, die auf junge Rekruten mit Seilen und Stöcken einschlagen, während im Hintergrund Schmerzschreie zu hören sind. Das Militär gab zu, dass das Video bei einem „Flucht und Entkommen“ Training vor 3 Jahren in der Bicol-Region entstand, betonte aber, dass das Ganze bereits geächtet und eine Angelegenheit der Vergangenheit sei.
Na diesmal ist die Armee noch davon gekommen, aber das nächste Video wartet schon …
http://www.abs-cbnnews.com/nation/03/20/11/philippine-military-rocked-new-torture-video

Ballon-Verkäufer erwürgt 2 Kinder

Ein Ballon-Verkäufer hat gestanden, einen Jungen (4) und ein Mädchen (8) in der Provinz Laguna ermordet zu haben, da deren Vater ihn angeblich um 900 Pesos betrog. Jetzt stellte er sich der Polizei, da er Alpträume habe. Die Kinder wurden 2 Tage lang vermisst, bevor sie auf einem unbebauten Grundstück gefunden wurden. Der Verkäufer gab an, dass er die Kinder nicht töten wollte, jedoch habe der Vater der Kinder ihn um 900 Pesos bei einer Hahnenkampfwette betrogen. Das Geld hätte er für die Taufe seines Kindes gespart.
Hahnenkampfbetrüger werden eben sofort gerächt – „aus die Maus“ … Für die Taufe gespart und dann auf das Grillhenderl gesetzt, … ? Wer erzählt hier Märchen?
http://www.abs-cbnnews.com/nation/regions/03/02/11/balloon-vendor-strangles-2-kids-death

Lehrerin von Ehemann erschossen

Eine 32-jährige Lehrerin wurde von ihrem Ehemann in ihrem Klassenzimmer erschossen. Ein 11-jähriger Schüler erkannte den Schützen als deren Ehemann, der plötzlich ins Klassenzimmer stürzte. Er verlor kürzlich seinen Job als Security Guard. Die Polizei vermutet Eifersucht hinter dem Mord. Der Verdächtige meinte, dass es ihm nicht leid tue, da seine Frau ihn schon eine lange Zeit betrog.
Hätte er mal seinen heißen Kopf gekühlt: mit „Adultery“ (Anzeige wegen Ehebruchs) hätte er sie viel länger ärgern können … statt jetzt selbst im Knast zu schmoren!
http://www.abs-cbnnews.com/nation/regions/03/03/11/teacher-shot-dead-husband-butuan-city

Ohrlose Frauenleiche gefunden

Die Leiche einer Frau mit abgeschnittenen Ohren, die möglicherweise einem Räuber zum Opfer gefallen ist, wurde am Highway in Quezon gefunden. Sie hatte einen aufgeschlitzten Hals, während ihre Ohren abgetrennt waren. Die Frau wurde an einem anderen Tatort ermordet, wahrscheinlich unter Einfluss von Drogen.
Drogen hin – Drogen her! So ein Mörder gehört an seinen eigenen Ohren aufgehängt und zwar gaaanz langsam, bis sie abreißen!
http://www.abs-cbnnews.com/nation/regions/03/03/11/earless-corpse-woman-found

AquaticSport.de

Sen. Drilon fällt falschem Priester zum Opfer

Senator Franklin Drilon fiel Betrügern zum Opfer, die ihn um Spenden baten, wegen eines Ernährungsprogramms des Erzbischofs von Manila, Cardinal Rosales. Die Erzdiözese stellte inzwischen klar, dass der Brief einen gefälschten Briefkopf und eine falsche Unterschrift trug. Drilon übergab 2 falschen Priestern einen Scheck über 12.400 Pesos.
Aber lustig ist es irgendwie schon …
http://www.abs-cbnnews.com/nation/03/04/11/drilon-falls-victim-scam-fake-priests

Frau von Gang vergewaltigt und getötet

Eine Frau wurde in Tacloban von 3 Männern vergewaltigt und getötet. Die Polizei hat die drei Täter verhaftet. Erste Ermittlungen zeigten, dass die 3 Täter die Frau mit einem Stein erschlugen, nachdem sie sie vergewaltigten.
Ein Fall des „Gruppenverhaltens“: viele Vergewaltigungen werden von „Gruppen“ durchgeführt (in der Gruppe ist man(n) „stark“).
http://www.abs-cbnnews.com/nation/regions/03/05/11/woman-gang-raped-killed-tacloban

4 Village Beamte in Negros erschossen

Vier Village Beamte wurden in Silay City, Negros Occidental, von einem ehemaligen Barangay Captain erschossen. Drei weitere Beamte wurden verwundet, darunter auch der derzeitige Barangay Captain. Das Motiv des Amoklaufs ist nicht bekannt.
Amoklauf ist wohl doch kein „Sport“ von Wohlstandgesellschaften …
http://www.abs-cbnnews.com/nation/regions/03/06/11/4-village-officials-shot-dead-negros-occidental

Frau täuscht Schwangerschaft vor

Eine 18-jährige Frau, die eine Fehlgeburt hatte, täuschte eine Schwangerschaft vor und nahm in einem Krankenhaus ein neugeborenes Baby mit. Die Frau lies sich wegen einer bevorstehenden Geburt im Krankenhaus aufnehmen. Um 3 Uhr früh bemerkte eine Mutter, dass ihr Baby fehlte. Das Baby wurde dann bei der Frau gefunden, deren Entbindungstermin am 16. März gewesen wäre, sie aber im Januar eine Fehlgeburt erlitt. Sie befürchtete, dass ihr Lebenspartner sie deshalb verlassen würde. Offensichtlich litt die Frau an einer Psychose aufgrund der Fehlgeburt.
Ein Phänomen, das man nicht auf den Philippinen vermutet, sondern eher westlichen Kulturen zugeschrieben hätte …
http://www.abs-cbnnews.com/nation/regions/03/08/11/woman-fakes-pregnancy-takes-baby-hospital

Dieb hinterlässt Entschuldigungsschreiben

Ein Dieb hinterließ ein Entschuldigungsschreiben in einem Pawnshop, nachdem er die Wertsachen ausräumte und mit Werten in Höhe von mehr als 16.000 US$ verschwand. Ermittler fahnden jetzt nach einem ehemaligen Mitarbeiter des Del Madel Pawnshops. Die Inhaber des Shops in der Stadt New Aklan identifizierten den ehemaligen Mitarbeiter an dessen Handschrift und Signatur. Der Wortlaut der Entschuldigung wurde nicht bekannt gegeben, ebenso wenig, warum der Verdächtige aus dem Unternehmen ausschied.
Wahrscheinlich hat er auch auf dem Weg zum Diebstahl in einer Kirche den göttlichen Segen zum Gelingen seines Bruchs erfleht und dann doch ein bisschen ein schlechtes Gewissen bekommen …
http://www.abs-cbnnews.com/nation/regions/03/10/11/thief-sends-sorry-note-after-raiding-pawnshop

Professoren stimmen für RH Bill

Führende Akademiker unterstützen mit überwältigender Mehrheit die RH Bill, gaben die Fakultäts Professoren der University of the Philippines und Ateneo de Manila University bekannt. In einer gemeinsamen Erklärung von 241 Mitglieder des Lehrkörpers unterzeichnet, sagte die Gruppe „unsere studierte und kollektive Meinung ist, dass House Bill 4244 eine wichtige Rechtsvorschrift ist. Sie enthält Regelungen, die Frauen und Männern das Leben rettet, die Säuglinge überleben lässt, verbessert die Gesundheit junger Menschen und deren Wohlbefinden und geben Paaren und Einzelpersonen die Möglichkeit, verantwortungsvolle Entscheidungen bei der Planung ihrer Familien zu machen.“ Sie sagten, das Gesetz ist auch notwendig, um die Ziele der „sozialen Gerechtigkeit, Armutsbekämpfung und die nationale Entwicklung zu erreichen. Es gibt überwältigende wissenschaftliche Beweise, dass diese Ziele ohne Rückgriff auf Bevölkerungskontrolle nicht erreicht werden kann.“
… und die Gegner der RH Bill verzögern die überlebenswichtige Regelung mit schwachsinnigen Fragen wie „haben Kondome eine abtreibende Wirkung?“
http://www.abs-cbnnews.com/nation/03/23/11/ateneo-profs-voice-out-support-rh-bill