Weitere Schwester von Ram „noch nicht verdächtigt“

21. November 2011 – Maria Ragelyn ‚Gail‘ Bautista, eine weitere Schwester des ermordeten Schauspielers Ramgen ‚Ram‘ Revilla, wird noch nicht als Verdächtige in dem Mord an ihrem Bruder angesehen, obwohl sie unter den Drahtziehern in der Tötung genannt wurde, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Unerkannte Verdächtige töteten Ram in seiner Wohnung in BF Homes, Parañaque am 28. Oktober. Zwei seiner Geschwister – Ramon Joseph und Ramona – wurden als Verdächtige des Verbrechens benannt. Glaiza Visda und ihre Lebenspartner Norwin de la Cruz, die beide als Zeuge auftreten, belasteten auch Gail als eine der Drahtzieher bei der Ermordung.

Aber Parañaque Polizeichef Billy Beltran sagte, sie würden Gail nicht als Verdächtige ansehen und ergänzte, dass sie erst noch die Erklärungen von Visda und de la Cruz überprüfen müssten.

Die Polizei sagte zuvor, dass SMS-Nachrichten zwischen dem 22. und 27. Oktober, die aus dem Mobiltelefon von Ram gesichert wurden, den Bruch zeigten, den es zwischen dem ermordeten Schauspieler und seinen Geschwistern gab, über die monatliche Vergütung von ihrem Vater, dem ehemaligen Senator Ramon Revilla Sr., Tage bevor er getötet wurde.

In einem solchen SMS-Austausch, beklagte sich Ram gegenüber Gail über das Geld, das er nicht erhielt, ebenso über seine Geschwister, die ihn vor ihrem Vater übel beschimpften. Gail wiederum antwortete, dass die 200.000 Pesos monatliche Vergütung auf 150.000 Pesos reduziert wurden, da ihr Vater wütend war auf ihre Mutter, Genelyn Magsaysay, die laut Nachrichtenreports 2,3 Millionen Pesos Kreditkarten-Schulden anhäufte.

Die Polizei sagte, diese Botschaften haben ihre Theorie bekräftigt, dass Geschwisterrivalitäten Rams Tod verursachten. Beltran verweigerte einen Kommentar zu Berichten, dass Visda und de la Cruz Kronzeugen werden wollten. Er sagte zuvor, dass er einen solchen Antrag den Behörden und der Staatsanwaltschaft überlasse.

Visda und de la Cruz, die angeblich als Mittelsmänner zwischen den Drahtziehern und den Mördern von Ram agiert haben, stellten sich der Polizei nach fast zwei Wochen des Versteckens und wiesen die Anschuldigungen ihnen gegenüber zurück. Visda sagte, sie kenne Roy Francis ‚Kiko‘ Tolisora, einer der mutmaßlichen Mörder, der jetzt in Polizeigewahrsam sei.

Auch in Polizeigewahrsam ist Rams Bruder Ramon Joseph, der derzeit im Parañaque City Gefängnis festgehalten wird, während er auf seine Anklageerhebung vor dem Parañaque City Regional Trial Court (RTC) unter Richter Fortunito Madrona wartet. Seine Anklageerhebung wurde auf 17. Januar 2012 zurück gestellt.

Eine weitere Verdächtige, Ramona Bautista, floh aus dem Land, einen Tag nach dem sie ihre frühere Aussage widerrief, dass die Angreifer ihres Bruders sie entführt hätten, als sie vom Tatort flohen. Die Polizei weigerte sich die Entführungsgeschichte zu glauben und sagte, es sei eine sorgfältig ausgearbeitete Lüge, um Ramonas Rolle in dem Verbrechen zu verschleiern.

Die Polizei hat auch einen weiteren Verdächtigen benannt, Ryan Montinola Pastera oder Bryan, identifiziert durch den Kronzeugen Ruel Puzon. Pastera, der immer noch auf freiem Fuß ist, war derjenige, der angeblich 19.000 Pesos einem anderen Verdächtigen Michael Jay Nartea gab, um Ram zu töten.

Auswandern - Den Kulturschock überwinden

Quelle: http://www.sunstar.com.ph/manila/local-news/2011/11/20/another-sibling-ram-revilla-not-yet-suspect-police-191552