Verwechselter Mann entführt

21. Nov. 2011 – Ein Mann, der mit dem Sohn eines Bürgermeisters verwechselt wurde, ist die neueste Ergänzung auf einer langen Liste von Entführungen in Zentral-Mindanao, sagte ein lokaler Beamter am Wochenende.

Bürgermeister Loreto V. Cabaya, Jr. aus Aleosan (Nord Cotabato) sagte in einem Radio-Interview am Samstag, dass vier bewaffnete Männer auf Motorrädern seinen entfernten Verwandten, Romy Cabaya (23), der mit einem Habal-Habal fuhr, um etwa 2:30 Uhr morgens entführten.

Bürgermeister Cabaya sagte, die Entführer wollten seinen Sohn Jason, so hätte der Habal-Habal Fahrer der Polizei gemeldet. Die Kidnapper brachten Romy, der ein Haushelfer und Student ist, zu einem Pick-Up, setzten das Motorrad in Brand und fuhren in Richtung der Stadt Dunguan.

Bis jetzt gibt es keine Forderungen von den Verdächtigen. Polizei und Mitglieder des 40. Infanterie-Bataillons suchen die Entführer, die angeblich zuletzt in einem Sumpfgebiet zu Fuß unterwegs waren, das unter dem Friedensabkommen zwischen den Moro-Rebellen und der Regierung steht.

Romy ist der zweite, der innerhalb von zwei Wochen in Zentral-Mindanao, entführt wurde. Am 10. November wurde ein Gutachter für antiken Schmuck aus Mandaluyong City, von bewaffneten Männern und seinen vermeintlichen Mittelsmännern in Datu Odin Sinsuat (Maguindanao) entführt. Er wurde einen Tag nach der Entführung, tot in Cotabato City gefunden.

Der Leiter der ‚Philippine National Police‘, Generaldirektor Nicanor A. Bartolome, hat im September angekündigt, dass Mitglieder der Elitetruppe ‚Special Action Force‘ der Region 12 zugeordnet wurden, um die ‚Task Force Ranao‘ zu verstärken, einem polizeilich-militärischen Kontingent.

Auswandern - Den Kulturschock überwinden

Quelle: http://www.bworldonline.com/content.php?section=Nation&title=Man-kidnapped-in-case-of-mistaken-identity,-says-mayor&id=41937