Suchten Arroyos auch Asyl in Spanien und Portugal?

11.11.2011 – Justizministerin Leila de Lima sagte am Freitag, sie überprüfe immer noch die Informationen, dass die ehemalige Präsidentin Gloria Macapagal Arroyo und ihr Mann, Mike Arroyo, in 2 anderen Ländern außer der Dominikanischen Republik, Asyl gesucht hätte.

In einem Interview sagte de Lima, sie erhielt eine weitergeleitete SMS von einem Justizbeamten, die besagte, dass die Arroyos um politisches Asyl in der Dominikanischen Republik gebeten hätten. Sie sagte, dass sie die Informationen am selben Tag erhielt, an dem sie ihre Ablehnung des Antrags auf Ausreisegenehmigung verkündete.

Die Justizministerin sagte, sie hätte auch Informationen darüber erhalten, dass die Arroyos politisches Asyl in einem oder zwei weiteren Ländern neben der Dominikanischen Republik ersucht hätten. „Diese Nachricht stammt nicht aus einer SMS. Das kommt aus einer zuverlässigen Quelle.“ sagte sie.

Sie lehnte es aber ab, die Länder zu benennen, aber einem Bericht zufolge, handelt es sich um die Länder Portugal und Spanien. Spanien ist eines der 5 Zielländer, die Arroyo in ihrem Antrag für eine Reisegenehmigung auflistete. Die anderen 4 sind Singapur, Deutschland, USA und die Schweiz. In dem Interview sagte de Lima, das Justizministerium habe die Standards der 5 Länder, wenn es sich um die Gewährung von politischem Asyl drehe, untersucht.

Sie sagte, dass eines der 5 Länder sehr liberale Gesetze oder Vorschriften betreffend der Gewährung von politischem Asyl hätte. Weiter sagte sie, mögliche Gründe für politisches Asyl seien angebliche politische Verfolgung oder lediglich humanitäre Erwägungen. De Lima sagte, sie arbeite mit dem Außenministerium zusammen, um die Informationen zu bestätigen. Sie sagte weiterhin, dass ausländische Staaten nicht gezwungen seien, in der Anfangsphase Informationen über Bewerber von politischem Asyl offen zu legen.

Das Lager des ehemaligen First Gentleman Mike Arroyo bestritt Gerüchte darüber, dass sie politisches Asyl in der Dominikanischen Republik suchten. Arroyo behauptete sogar, dass das ehemalige Präsidentenpaar noch nie in der karibischen Nation gewesen sei, musste später aber einen Rückzieher machen und sagte, die ehemalige Präsidentin hatte im Mai letzten Jahres die Dominikanischen Republik besucht.

Quelle: http://www.abs-cbnnews.com/nation/11/11/11/arroyos-also-eyeing-asylum-spain-portugal