Senator Enriles Enkelsohn vom Taxifahrer ausgeraubt

7. November 2011 – Der Enkel von Senator Juan Ponce Enrile wurde von einem Taxifahrer mit dem er in Quezon City am Montagmorgen fuhr, ausgeraubt.

Der Polizeiermittler Rogelio Bartolome, benannte das Opfer in seinem Bericht als Achilles Ponce Enrile (32), wohnhaft in Ayala Alabang, Muntinlupa City. Enrile sagte der Polizei, dass er ausgeraubt wurde, während er im Taxi saß um 8:15 Uhr vor der ‚SM City Annex‘ entlang der ‚North EDSA‘ im Barangay Santo Cristo, Bago Bantay.

Weiter sagte er, dass der Fahrer, der ihn bestohlen habe ein Romeo-Taxi fuhr mit Kennzeichen entweder TXB-143 oder TXB-148. Das Opfer gab an, dass der Räuber von ihm seinen Platin-Ehering im Wert von rund 90.000 Pesos gestohlen hat, ein Blackberry Handy, ein iPad und seine grüne Lacoste Geldbörse mit 4.700 Pesos Bargeld, ATM-Geldkarten, Kreditkarten, Führerschein sowie seinen kalifornischen Führerschein.

Enrile erzählte, dass er an diesem Morgen ein Taxi an der ‚Robinsons Pioneer Mall‘ in Mandaluyong City bestieg und um eine Fahrt nach Monumento in Caloocan bat. Er sagte, dass er auf dem Rücksitz eingeschlafen war, als sie in Cubao, Quezon City fuhren. Das Opfer erwachte, als der Fahrer, eine Waffe auf ihn stieß. Enrile sagte, dass der Taxifahrer ihn vor der ‚SM Annex Mall‘ aussteigen ließ, nachdem der Fahrer seine Habseligkeiten gestohlen hatte.

DKB-Partnerprogramm

Quelle: http://www.mb.com.ph/articles/340400/senators-grandson-robbed