Phil. Priester wegen Kinderpornografie gesucht

1. November 2011 – Von einem philippinischen Priester, der angeblich des Diebstahls und des Besitzes von Kinderpornografie in den Vereinigten Staaten angeklagt wurde, wird angenommen, dass er sich in den Philippinen versteckt, sagte gestern die Katholische Bischofskonferenz der Philippinen (CBCP).

Die CBCPNews berichtet, dass der CBCP Präsident Bischof Nereo Odchimar, Informationen erhielt, dass Rev. Lowe B. Dongor sich auf die Philippinen abgesetzt haben könnte, um sich der US-Justiz zu entziehen. Der Rev. Robert McManus von Worcester (Diözese Massachusetts), schrieb Bischof Odchimar, um ihm mitzuteilen, dass Fr. Dongor seine Diözese verlassen hat.

Der 35-jährige Dongor, der wegen Diebstahl und Besitz von Kinderpornografie angeklagt wurde, verschwand vor seiner geplanten Gerichtsverhandlung am 25. Oktober. Die philippinische Priester hinterließ angeblich einen Zettel, dass er nach Hause zurückkehren wollte. „Ich nehme an, dass dies bedeutet, auf die Philippinen.“ sagte McManus in seinem Schreiben vom 13. Oktober.

McManus fügte hinzu, dass eine aktuelle Verdeutlichung der Kongregation der Glaubenslehre erklärte, dass „Kinderpornographie als eine Handlung angesehen wird, die zu sexuellem Missbrauch von Minderjährigen gehört“. Dongor wurde aus dem aktiven Dienst entfernt und es wurde ihm das Tragen einer klerikalen Kleidung oder das öffentliche Präsentieren als Priester untersagt.

Die CBCP sagte, dass Dongor am 17. Februar 1976 in Iloilo geboren wurde und an der Barotac Nuevo High School 1993 seinen Schulabschluss machte. Er wurde am 2. Juni 2010 zum Priester geweiht.

dkb.de

Quelle: http://www.philstar.com/Article.aspx?articleId=743426&publicationSubCategoryId=63