Deutscher in Puerto Galera verhaftet

4. November 2011 – Ein aus Deutschland Untergetauchter, der wegen Drogenhandels in seinem Land gesucht wird, wurde in Puerto Galera, Oriental Mindoro festgenommen, sagte das ‚Bureau of Immigration‘ am Freitag.

Immigration Kommissar Ricardo David Jr. sagte, S.S. (48), sitzt jetzt in Abschiebehaft im Bicutan Gefängnis in Taguig City. Festgenommen wurde er von Mitgliedern einer BI-Einheit in Puerto Galera. Die Verhaftung erfolgte auf Anfrage der deutschen Botschaft in Manila.

Die Botschaft erklärte den Pass von S.S. für ungültig, nachdem sie von der deutschen Bundespolizei über den Aufenthalt des Flüchtigen auf den Philippinen informiert wurde.

Laut David wurde S.S. per Haftbefehl gesucht, der vom Amtsgerichts der südwestdeutschen Stadt Baden-Baden ausgestellt wurde, wo er wegen Drogenhandels in sieben Fällen angeklagt wurde.

Er fügte hinzu, dass das BI sehr wahrscheinlich den Antrag zur Abschiebung von S.S. vor dem Wochenende ausstelle. Ein Team von deutschen Polizisten werden S.S. abholen und zurück in seine Heimat begleiten.

Der Deutsche sei mit einer philippinischen Frau verheiratet und konnte sich hier mehrere Monate nach seiner Flucht verstecken und somit der Strafverfolgung seines Landes entziehen. Ermittlungen ergaben, dass S.S. am 17. Februar in Manila ankam und ein 1-jähriges Balikbayan-Visum erhielt.

DKB-Partnerprogramm

Quelle: http://globalnation.inquirer.net/17097/german-fugitive-nabbed-in-mindoro