Busfahrer: höhere Löhne für mehr Sicherheit

12. November 2011 – Bald werden Busfahrer und Begleiter im Land höhere Gehälter erhalten mit mehr Ruhetagen und erfolgsabhängigen Vergünstigungen, zur Förderung der Sicherheit der öffentlichen Verkehrsmittel.

Das Arbeitsministerium (DOLE) und Busverkehrsgruppen trafen am Freitag die gemeinsame Vereinbarung, zur Umsetzung dieser Maßnahmen, die das Risikoverhalten der Fahrer von öffentlichen Verkehrsmitteln reduzieren soll.

Der Aktionsplan, der später umgesetzt wird, regelt auch die Anzahl der Arbeitsstunden der Busfahrer und ihren Anspruch auf Leistungen wie Überstunden, Nachtschicht Zulagen, Ruhetag und Urlaubsgeld, sagte Arbeitsministerin Rosalinda Baldoz.

Der Fixanteil soll nicht niedriger sein als die geltenden Mindestlöhne der Region, während die Sicherheit von den Fahrern befolgt wird, wie kein Verkehrsunfall und Verletzung von Verkehrsregeln.

Alle Busunternehmen werden auch verpflichtet, den obligatorischen Sozialleistungen (Social Security System, PhilHealth und Pag-Ibig) zu entsprechen, um den sozialen Schutz der Arbeitnehmer in der Transportbranche zu verbessern.

DKB-Partnerprogramm

Quelle: http://newsinfo.inquirer.net/92595/drivers-to-get-higher-pay