Arroyos ‚Arrest-Suite‘ für 50.000 Pesos/Tag

24. November 2011 – Die ehemalige Präsidentin Gloria Macapagal Arroyo befindet sich derzeit in Krankenhaus-Arrest im St. Luke’s Medical Center in Taguig City.

Seit letzter Woche ist Arroyo (64) in der einzigen Präsidentensuite der Klinik abgestiegen, die laut ‚The Philippine Star‘ täglich 50.000 Pesos kostet oder 47.619 Pesos für Senioren. Der Betrag ist mehr als die Hälfte des monatlichen Gehaltes von Präsident Aquino, der über 90.000 Pesos erhält, vor Abzug der Steuern. Aquino erhielt seinen ersten Gehaltsscheck über 63.002,17 Pesos im Juli des letzten Jahres.

St. Luke’s beschrieb seine Präsidentensuite als „die Spitze“ unter allen seiner Räumen, mit „mehr als kompletten Annehmlichkeiten, die das Bleiben erleichtert.“ Sie ist in vier Räume unterteilt: Empfangsbereich, Patientenzimmer, Küche, Bad und Gästezimmer.

Das Patientenzimmer ist ausgestattet mit einem Tagesbett, einem Drehstuhl, einem Fernsehsessel, einer TV-Konsole, einem PC mit Drucker und Scanner, einem 40-Zoll-Plasma-TV mit einem festmontierten Sound-System, einem DVD-Player, vier Tischen und einem Safe.

Im Essbereich gibt es ein Acht-Sitzer Esstisch, während das Badezimmer mit einem Jacuzzi ausgestattet ist. Das Gästezimmer hat auch sein eigenes 40-Zoll-Plasma-TV, zwei Einzelbetten, eine Toilette und ein Badezimmer.

(Fotos davon gibts übrigens hier:
http://www.abs-cbnnews.com/lifestyle/11/23/11/closer-look-arroyos-p50000-day-hospital-suite)

DKB-Partnerprogramm

Ein gewöhnliches Krankenzimmer enthält in der Regel ein Bett, ein Tisch und einen Stuhl. Viele Filipinos haben über Twitter sich wegen Arroyos luxuriösem Krankenhaus-Zimmer beschwert.

„So erfuhren wir, dass GMA in einer 50k Präsidentensuite ist, die einen Jacuzzi und einen großen Dinnertisch hat. Da geht unser ganzes Geld hin.“ schrieb User Leanne Tan.
„Sie hat hart dafür gearbeitet. Wahlen manipuliert und mehr.“ schrieb User Bonxz.

Arroyo soll in einem heiklen Zustand sein, wegen Hypoparathyroidismus und Knochenerkrankungen und erwartet ihren Prozess wegen Wahlbetrugs. Atty. Raul Lambino, Arroyos anwaltlicher Sprecher sagte, sie leide auch unter Durchfall, Appetitlosigkeit und Stress.

Der Richter des Gerichts in Pasay erließ einen Haftbefehl gegen Arroyo, nachdem sie wegen Wahlbetrugs von der Wahlkommission in der vergangenen Woche angeklagt wurde. Dies hinderte die ehemalige Präsidentin an der Suche nach medizinischer Behandlung im Ausland.

Anfang dieser Woche wurden im südlichen Police District (SPD) die Bibliothek und Media Lounge gereinigt und frisch gestrichen, um als zeitweilige Inhaftierungszelle für Arroyo zu dienen. Das Zimmer mit eigenem WC, neuem Bett und Klimaanlage ist viel besser, im Vergleich zu einer gewöhnlichen Gefängniszelle. Die SPD habe gesagt, dass Arroyo als ehemaliger Präsidentin, höchster Respekt gegeben würde.

Auswandern - Den Kulturschock überwinden

Quelle: http://www.abs-cbnnews.com/lifestyle/11/23/11/closer-look-arroyos-p50000-day-hospital-suite