Alle 3 entführten Südkoreaner jetzt wieder frei

27. November 2011 – Ein Armee General sagte, Entführer haben zwei südkoreanische Geschäftsleute frei gelassen, als sie von Truppen eingeschlossen wurden, im unruhigen Süden der Philippinen.

Die Bewaffneten hatten drei südkoreanische Geschäftsleute entführt. Der erste, Choi Inn-so wurde am Freitag frei gelassen, offenbar da er erkrankte.

Am Samstag wurden die beiden anderen in der Provinz Lanao del Norte gefunden. Generalmajor der Armee, Noel Coballes sagte, Wu Seok-bung und Kim Nam-du seien schwach und ausgehungert von den Truppen gefunden worden.

Coballes sagte am Sonntag, dass ein philippinischer Fremdenführer, der mit den Koreanern am 21. Oktober gefangen genommen wurde, angeblich in Gefangenschaft erschossen wurde, aber die Truppen würden weiterhin nach ihm und den Entführern suchen. Die Gruppe war zur Prüfung von Bergbau-Projekten unterwegs und kehrte nicht mehr ins Hotel zurück.

Coballes sagte, Beamte verhandelten mit den Entführern, aber es wurde kein Lösegeld bezahlt.

Auswandern - Den Kulturschock überwinden

Quelle: http://www.google.com/hostednews/ap/article/ALeqM5hZQ2j3IwTLzsqn2pRGHefTPDe8aA?docId=bc604ee0bfb04812acb8d8c09268269c