2 Frauen innerhalb von 2 Tagen getötet

23. Nov. 2011 – Eine 40-jährige Frau wurde am Dienstag vor ihren 3 Kindern von unbekannten Tätern an Bord eines Motorrades erschossen, in Tumaga Porcentro in Zamboanga City.

Passanten erzählten, das Opfer sei von den Behörden als Luzviminda Pamelar identifiziert worden, die auf ein Tricycle wartete, um ihre Kinder zur Schule zu bringen, als ihr in den Kopf geschossen wurde. Das Opfer wurde in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert, wo sie aber bei Ankunft für tot erklärt wurde.

Eine Nachbarin, die den Vorfall beobachtete aber die Täter nicht erkennen konnte, sagte die Kinder jammerten um Hilfe, aber der Täter schoss aus nächster Nähe immer weiter auf das Opfer. Die Polizei sicherte am Tatort 6 leere Patronen und eine deformierte Kugel einer Kaliber .45 Waffe.

Der Leiter der Sta. Maria Polizeistation, Felix Martinez sagte, Untersuchungen zeigten, dass der Schütze sein Opfer unbedingt töten wollte und dafür sorgte, dass sie die Schießerei nicht überlebt. Aber die Ermittler haben noch kein Motiv für den Mord gefunden.

Die Polizei sagte, sie warteten darauf, dass der Ehemann des Opfers aus Davao City zurück komme. Die Kinder sagten, dass ihre Eltern oft über Probleme redeten und ihr Vater vielleicht in der Lage sein könnte, bei den Untersuchungen zu helfen.

Am Montag wurde eine 32-jährige Frau auch in ihrem eigenen Haus in Barangay Pasonanca, Zamboanga City ermordet. Die Polizei untersucht nun das Tagebuch des Opfers Melissa Felias, wo Informationen in Bezug auf ihre Ermordung, vom Opfer selbst aufgeschrieben sein könnten. Die Polizei untersucht auf Eifersucht, als mögliches Motiv des Mordes.

Morde und Schießereien in Zamboanga City haben diesen Monat bereits 11 mal stattgefunden, die gleiche Zahl wie im Monat Oktober, teilte die Polizei mit. Die lokale Regierung hat eine gründliche Untersuchung des Vorfalls angeordnet, aber der Bürgermeister von Zamboanga City, Celso Lobregat bestritt, dass es eine Kultur der Straflosigkeit in der Stadt gäbe. Er sagte, die Täter seien einfach zu „zielstrebig“ bei den Morden.

Die Polizei wird verstärkt Leibesvisitationen durchführen, um die Verbreitung von losen Schusswaffen zu kontrollieren.

Auswandern - Den Kulturschock überwinden

Quelle: http://www.abs-cbnnews.com/nation/regions/11/22/11/woman-killed-front-her-kids