Vater tötet Familie und dann sich selbst in Cebu

16. Oktober 2011 – Ein Vater, dem man psychische Probleme nachsagt, tötete seine Frau, 3 Kinder und die Maid in Talisay City, Cebu.

Nach ersten Berichten, hat der Seemann Emmanuel Ponce, seine Frau Melinda getötet, die Töchter Elain Grace und Heather Joy, den Sohn Emline Bridge und ihre Haushaltshilfe Anastacia Deniega.

Ponces jüngste Tochter, die 14 Jahre alt ist, eilte zur Polizei, als sie mehrere Schüsse hörte. Ponce, aber schoss sich selbst in den Kopf, noch bevor seine Tochter um Hilfe bitten konnte.

Der Kriminalermittler der Polizei, Mikey Espina sagte, die Opfer, darunter auch der Verdächtige, wurden sofort in das ‚Talisay District Hospital‘ gebracht, wo sie aber bereits bei Ankunft für tot erklärt wurden.

Die Behörden ermitteln noch den Vorfall. Am Tatort wurde eine Kaliber .45 Pistole gefunden. Angehörige sagten, das Ponce Paar hatte Eheprobleme.

Sie sagten weiter, Emmanuel hatte vor 10 Jahren einen Unfall an Bord eines Schiffes. Ein Ausleger schlug ihm angeblich auf den Kopf, was ihn dazu zwang, sich operieren zu lassen. Die Angehörigen glauben, dass dies seinen Verstand beeinträchtigte.

dkb.de

Quelle: http://www.abs-cbnnews.com/nation/regions/10/16/11/father-kills-family-self-cebu