Prominentes Krokodil ‚Lolong‘ frisst wieder

5. Oktober 2011 – Nachdem Lolong, das 21 Fuß lange Salzwasser-Krokodil, das in Agusan del Sur im letzten Monat gefangen wurde, wochenlang nicht gefressen hat, scheint es endlich wieder seinen Appetit gefunden zu haben, sagte ein Radiobeitrag am Dienstag.

Lolong, das am 3. September in der Stadt Bunawan eingefangen wurde, verspeiste am Montag um 22 Uhr sieben Kilo Schweinefleisch, laut einem Bericht auf Radyo Mo Nationwide (RMN).

Das Krokodil wurde zu einem nahe gelegenen Naturpark gebracht, kurz nach seiner Gefangennahme in Agusan Marsh. Es bedurfte 30 Männer, um die Kreatur nach einer dreiwöchigen Jagd einzufangen.

‚Guinness World Records‘ sagte bereits zuvor, es warte auf Beweise, dass Lolong tatsächlich den Weltrekord verdiene, das größte seiner Art in Gefangenschaft zu sein.

„Wenn die Messungen bestätigt seien, dann wäre das berichtete 600 kg Krokodil das größte seiner Art, in Gefangenschaft.“ hieß es auf der Website von Guinness.

Guinness sagte, der derzeitige Rekord für das größte Krokodil in Gefangenschaft gehört „Cassius“ vom Jahr 2008. Es ist ein australisches Salzwasser-Krokodil (Crocodylus porosus) mit 5,48 Metern Länge (17 Fuß, 11,75 inches).

Weiter sagt es, das größte Krokodil aller Zeiten sei der ‚Sarcosuchus imperator‘, eine prähistorische Art, die vor rund 110 Mio. Jahren lebte.

„Die jüngsten gefundenen Fossilien in der Wüste Sahara lassen vermuten, dass diese Kreatur etwa 50-60 Jahre lang wuchs, bis zu ihrer vollen Länge von etwa 11-12 Metern (37-40 ft) mit einem maximalen Gewicht von rund 8 Tonnen.“ sagte Guinness.

dkb.de

Unterdessen lehnt der Bürgermeister der Stadt Bunawan die berichteten Umzugspläne des Umwelt- und Naturministeriums ab, Lolong in eine sieben Hektar große Lagune der ‚Protected Areas and Wildlife Bureau‘ (PAWB) in Quezon City zu übergeben.

„Alle lokalen Regierungsbeamten von Bunawan, vor allem die Bewohner und die Beamten des Barangays Nueva Era, müssen auch konsultiert werden und eine Reihe von Treffen mit ihnen abgehalten werden, wenn sie auf eine Übergabe von Lolong bestehen. Aber ich bin sicher, sie werden nicht zustimmen.“ sagte Bürgermeister Edwin Elorde am Montag.

„Ich denke, die Idee der Übergabe Lolongs ist inakzeptabel, sowohl für lokale Beamte als auch für die Bewohner … Ich werde nicht der Idee zustimmen der DENR und des PAWB, Lolong umzusiedeln.“ fügte er hinzu.

Elorde sagte auch, dass er mit PAWB Direktorin Mundita Lim sprach, und dass Lim ihm sagte, dass es keinen solchen Plan für einen Transfer Lolongs nach Quezon City gäbe.

„Direktor Lim hat mir alles erklärt und sagte, sie wurde nur falsch zitiert und sie wollte nie Lolong nach Quezon City oder anders wohin umsiedeln.“ sagte er.

Quelle: http://www.gmanews.tv/story/234214/regions/celebrity-croc-lolong-finally-eats