Keine Welle des Verbrechens

20. Oktober 2011 – Der ‚Philippine National Police‘ Chef, Generaldirektor Nicanor A. Bartolome räumte gestern die öffentliche Angst vor einer wachsenden Welle von Verbrechen in Metro Manila und anderen verstädterten Gebieten im Land aus, wenngleich er gelobte, die betreffende Besorgnis effektiver und effizienter zu behandeln.

Bartolome sagte, er befahl seinem Oberkommando, geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um die Angelegenheit zu bewältigen und gelobte, die leitenden Polizei Kommandeure zu verfolgen, die nicht die Kriminalität stoppten, im Besonderen die Motorrad fahrenden Mörder und Diebe in deren Zuständigkeitsbereich.

„Im Zuge der jüngsten Vorfälle von spektakulären Gewaltverbrechen in Metro Manila und anderen städtischen Zentren des Landes, werde ich die Aufgabe an die ‚Quad Staff‘ Mitarbeiter des ‚National Headquarters‘ übertragen, um Handlungen zu initiieren und auf die Situation mit Dringlichkeit und Effizienz einzuwirken.“ sagte er.

Bartolome sagte auch, er habe die PNP Direktoren für Operationen, Geheimdienst, Ermittlungen und ‚Police-Community Relations‘ angewiesen, welche die ‚PNP Quad Staff‘ bilden, um eine strategische Überprüfung des ‚Police Integrated Patrol Systems‘ (PIPS) durchzuführen und seine Umsetzung durch die einzelnen PNP Gebiete.

„Die unmittelbare Sorge, wie ich es sehe, ist es, die Befürchtungen unseres Volkes durch eine falsch wahrgenommene Kriminalitätswelle die über die Metropole schwappt, zu zerstreuen. Vor allem durch die Möglichkeit, beruhigende Präsenz der Polizei in den Gemeinden zu etablieren und die Gewissheit aufrechtzuerhalten, kriminelle Elemente die hinter diesen Vorfällen stecken, zu bestrafen.“ sagte er.

Bartolome rief auch dazu auf, den zweiten Punkt seines 10-Punkte-Aktionsprogramms, das an alle Polizei-Kommandanten gerichtet war, umzusetzen. Dieser betrifft die PNP Führung in speziellen Bereichen. Er sagte, er werde nicht zögern, Kommandeure zu ersetzen, die ihre Arbeit nicht nach dem Grundsatz der Verantwortlichkeit des Kommandos verrichten.

„In Reaktion auf die jüngsten Vorfälle, wird die PNP nicht Feuer mit Feuer bekämpfen, wenn Wasser das Feuer mit größerer Wirksamkeit löschen kann. Vielmehr werden wir die Abwehrkräfte in den Kommunen fördern, durch Stärkung bestehender operativer Pläne gegen das organisierte Verbrechen und Straßenkriminalität.“ sagte Bartolome.

dkb.de

Quelle: http://www.journal.com.ph/index.php/news/national/15714-no-crime-wave-in-metro-other-cities-bartolome