Franzose dreht am NAIA durch

21. Oktober 2011 – Ein Franzose drehte am ‚Ninoy Aquino International Airport‘ durch, nachdem seine philippinische Freundin nicht auftauchte, um ihn am Donnerstagabend zu treffen, sagten die Flughafen-Behörden.

Dominique Albert George Fremond (55) wurde unruhig und begann damit, seine Sachen in der Ankunftshalle des NAIA Terminal 1 um 22 Uhr umher zu werfen. Laut Dr. Cesar Ocampo, Leiter des ärztlichen Dienstes des Flughafens, mussten sie Fremond ruhig stellen, um zu verhindern, dass er sich oder andere Personen verletzt.

Vor dem Ausbruch, sagten die Flughafen-Sicherheitskräfte, versuchten sie Fremond zu beruhigen, als er begann mit seinen Sachen um sich zu werfen, nachdem er mehrere Stunden auf seine Freundin wartete, die er nur als Michelle bezeichnete. „Er schlug seinen Laptop und seine digitale SLR-Kamera auf den Boden.“ berichtete ein Sicherheitsmann.

Fremond kam Berichten zufolge, um etwa 13 Uhr am Donnerstag an Bord einer saudischen Airline Flug SV 864 von Frankreich über Riad, Königreich Saudi-Arabien. Seit er ankam war Fremond in der Ankunftshalle gesehen worden, sein Handy festhaltend, während er die Leute nach dem Verbleib seiner Freundin fragte.

Die Flughafen Polizei und das medizinische Personal brachten Fremond in die Klinik zur Beobachtung, aber der Franzose versuchte offenbar, zu türmen. Fremond verblieb in dem Behandlungszimmer der medizinischen Klinik des NAIA 1, während die Flughafen Behörden versuchten, die französische Botschaft zu kontaktieren.

DKB-Partnerprogramm

Quelle: http://globalnation.inquirer.net/16011/french-national-goes-berserk-at-naia