„Demoralisierte“ Militärs wollen quittieren

23. Oktober 2011 – Mehrere hochrangige Offiziere sind bestürzt über die Ergebnisse der Kommandokonferenz vom Freitag mit Präsident Benigno Aquino. Statt die ‚Moro Islamic Liberation Front‘ (MILF) für den Tod von 19 Soldaten zur Rechenschaft zu ziehen, scheint der Oberkommandierende, die Streitkräfte der Philippinen (AFP) für die Gewalt zu beschuldigen.

„Ich bin mit der Leistung der Armee unzufrieden.“ sagte Brigade General Jose Mabanta, stellvertretender Stabschef für die Operationen der AFP. Sie stimmten auch der Entscheidung des Präsidenten nicht zu, die Verfolgung mehrerer Mitglieder der Rebellengruppe zu stoppen.

Als Folge überdenken einige Militärs ihren Rücktritt und fügten hinzu, dass es ihnen erscheint, als seien ihnen beim Kampf gegen die Rebellengruppen wie der MILF und der Kommunistischen Partei der Philippinen, New Peoples Army (CPP-NPA), die Hände gebunden.

Die gleichen Militärs waren diejenigen, die bestürzt waren, nachdem die Regierung die Mitglieder der sogenannten ‚Morong 43‘, von denen gesagt wird es seien kommunistische Rebellenführer, freigelassen wurden. Oberst Alexander Macario, Chef der Spezialeinheiten der Task Force Basilan und der Armeesprecher Oberst Antonio Parlade wurden bereits ihres Postens enthoben, durch Beschluss des Präsidenten.

Parlade hatte gesagt, es sollte einen selektiven Waffenstillstand mit der MILF geben, um die Mörder seiner Kameraden vor Gericht zu bringen. Und in einer Kurzmitteilung sagte Parlade, er habe kein Bedauern über seine Aussagen und fügte hinzu, dass es besser für das philippinische Volk sei, die Gefühle vieler in der Armee zu kennen.

Aber die AFP bestritt, dass die Truppen demoralisiert über die Situation seien. „Der Zustand der Moral und der Disziplin unserer Truppen ist nach wie vor hoch. Deshalb bin ich auch ziemlich überrascht über die Aussagen.“ sagte Oberst Arnulfo Burgos, AFP Sprecher. Jetzt wird die Zeit zeigen, ob die Militärführung darüber entscheiden wird, ihre Posten zu räumen.

DKB-Partnerprogramm

Quelle: http://www.abs-cbnnews.com/nation/10/22/11/demoralized-afp-officials-plan-quit