Clinton kommt zu Kurzbesuch in die Philippinen

27. Oktober 2011 – US-Außenministerin Hillary Clinton kommt im nächsten Monat zu einem kurzen Besuch in die Philippinen, während sie auf dem Weg zu einem Gipfel der südostasiatischen Staats- und Regierungschefs in Indonesien ist, verlautete aus dem Außenministerium am Mittwoch.

Clinton wird sich mit Präsident Benigno Aquino während der Reise am 15. November nach Manila treffen, sagte der philippinische Außenminister Albert del Rosario gegenüber Reportern. „Das Clinton-Aquino Treffen wird im Rahmen von bilateralen und multilateralen Fragen stattfinden. Wir sind bestrebt nach einer Diskussion über viele Bereiche der Zusammenarbeit.“ sagte del Rosario.

Weiter sagte er, dass er das Thema Menschenhandel auf der Tagesordnung erwarte, nannte aber keine weiteren Einzelheiten. Die Vereinigten Staaten entfernten im Juni die Philippinen von ihrer Beobachtungsliste für Menschenhandel und platzierten sie auf der sogenannten ‚Rang 2 Liste‘ für Länder, welche die Normen für Menschenhandel nicht vollständig erfüllen, aber bemüht sind, diese zu erreichen.

Der ‚State Department Jahresbericht über Menschenhandel‘ verweist auf verstärkte Anstrengungen von den Philippinen, die wie es sagt, 25 Menschenhändler im Laufe des Jahres verurteilte, im Vergleich zu neun in den letzten 12 Monaten davor. Einige der neueren Fälle des Landes beinhalteten erstmals Verurteilungen wegen Zwangsarbeit.

Über eine Million Menschen verlassen die Philippinen jedes Jahr auf der Suche nach Arbeit. Etwa neun Millionen leben derzeit im Ausland, nach offiziellen Schätzungen.

DKB-Partnerprogramm

Quelle: http://www.google.com/hostednews/afp/article/ALeqM5ilGYNhosNPnZU6hr1MS2rJ-83WiA?docId=CNG.8b116e1fe19856fc787e6748d597e3c2.71