Mindanao: Aquino optimistisch über Friedensabkommen

9. September 2011 – Präsident Benigno Aquino äußerte sich optimistisch, dass ein Friedensabkommen zwischen der philippinischen Regierung und der ehemals separatistischen Rebellengruppe bald unterzeichnet würde, da es keine großen Differenzen zwischen der Regierung und den Rebellen bei der vorgeschlagenen politischen Lösung gäbe.

Die Regierung hat mehr Autonomie und Reformen in der bestehenden ‚Autonomous Region in Muslim Mindanao‘ (ARMM) der ‚Moro Islamic Liberation Front‘ (MILF) angeboten, die eine Errichtung eines Staates für philippinische Muslime im Süden gefordert hatte.

„Vielleicht sind unsere erweiterte Autonomie und ihr Sub-Staat weit voneinander entfernt, aber wer weiß, wenn wir die Details näher anschauen.“ sagte Aquino. „So werden wir uns auf die Details konzentrieren. Ich habe von Anfang an gesagt, der Teufel steckt im Detail. Lassen Sie uns nicht durch die Sprache blockieren.“

Dies war ein Hinweis darauf, dass Aquino bereits die Zustimmung des Kongresses, wo die Mehrheit der Mitglieder seine Verbündeten sind, dafür erhielt, die Klassifizierung der ARMM als Sub-Staat zu benennen.

Quelle: http://gulfnews.com/news/world/philippines/aquino-optimistic-over-peace-deal-1.863350