Die Polizei steigt aufs Pferd

7. September 2011 – Die Kanadier haben ihre ‚Mounties‘ und in vielen westlichen Metropolen wie New York oder Paris ist die berittene Polizei ein fester Bestandteil der Kultur und eine Touristenattraktion. In Zukunft soll auch auf den Philippinen der Gesetzeshüter zu Pferd ein vertrautes Bild werden.

Nach dem Erfolg eines entsprechenden Projekts in der Cordillera wurde jetzt der Kauf von weiteren Pferden beschlossen. Der scheidende Polizeichef Raul Bacalzo sagte, dass mit den Vierbeinern besonders abgelegene Gegenden gut erreicht werden könnten und damit eine echte Alternative zu Auto und Motorrad darstellten.

Zum Auftakt sollen die Duos aus Pferd und Reiter in den Provinzen Abra, Benguet und Mt. Province zum Einsatz kommen. Vor einem Jahr war das Testprojekt auch in Mount Pulag (Benguet) gestartet worden. Besonders die Wirtschaftlichkeit der Vierbeiner war dabei eines der wichtigsten Ergebnisse. Jetzt wird geprüft, welche Pferde konkret angekauft werden sollen.

Quelle: http://www.mb.com.ph/print/333396