3 Tote bei Pfadfinder-Unfall

24. September 2011 – Die Polizei sagt, ein Muldenkipper der Pfadfinder zu einem regionalen Jamboree (Feier) brachte, sei mit einem Linienbus kollidiert und tötete dabei drei Menschen in den südlichen Philippinen.

Polizei Inspektor Jose Andy dela Cruz sagte, die Toten beinhalten mindestens einen Pfadfinder und einen Sicherheitsmann der Schule. Die Polizei hat die Identität des dritten Opfers bisher nicht genannt.

Dela Cruz sagte weiter, mindestens neun weitere Menschen, meist Jungen, seien am Mittwoch in dem Verkehrsunfall in der Stadt Siay, der Provinz Zamboanga Sibugay, verletzt worden.

Laut Dela Cruz, habe einer von zwei Muldenkippern mit den Pfadfindern versucht, den anderen zu überholen. Dabei rammte er einen entgegen kommenden Linienbus. Durch den Aufprall, schleuderten die Kinder von dem LKW.

Er sagte, der Unfall traumatisierte viele der Kinder, die sich auf ein Wochenende mit Camping freuten.

Quelle: http://www.claimsjournal.com/news/international/2011/09/23/191788.htm