3 Rebellen bei Schießerei in Basilan getötet

12. September 2011 – Drei Mitglieder einer ehemaligen muslimischen Rebellengruppe wurden bei einem Zusammenstoß mit Regierungssoldaten am Sonntag in Basilan getötet, sagten Offizielle.

Ein Soldat wurde bei den Kämpfen, die in der Village Etub-Etub in der Stadt Sumisip ausbrachen, verwundet.

„Die Truppen wollten einen Haftbefehl gegen mehrerer Männer in der Village durchsetzen, als rund 20 bewaffnete Männer angriffen, was zu einem 30-minütigen Feuergefecht führte.“ sagte der Armee-Sprecher des westlichen Mindanao Kommandos.

Er sagte, die Täter flüchteten auf drei motorisierten Schlauchbooten in Richtung einer nahe gelegenen Insel namens Saluping. „Wir haben Berichte, dass die bewaffnete Gruppe, die von Abdulbaki Ismanul und Nurrodin Mudalam geleitet wurde, die Abu Sayyaf unterstützte und auch in Entführungen zur Erpressung von Lösegeld in Basilan beteiligt war.“ sagte Cabangbang.

Er sagte, die Truppen fanden die Leichen der Getöteten und auch zwei automatische M16 Gewehre.

Die Abu Sayyaf hält noch immer mehrere Menschen in Basilan entführt, darunter auch eine Frau aus der USA und deren Sohn, welche in der Nähe von Zamboanga City gefangen genommen wurden.

Quelle: http://www.philstar.com/nation/article.aspx?publicationsubcategoryid=200&articleid=726404