Polizist erschießt Norweger im Streit

3. August 2011 – Die Quezon City Polizei startete eine Fahndung nach einem Mitglied der Polizei Manilas, der einen Filipino-Norweger am Sonntagmorgen in Quezon City erschossen haben soll.

Der Police Officer Harold Meneses der Manila Polizei, signalisierte dem QCPD Leiter George Regis, sich stellen zu wollen. Meneses wird als derjenige angesehen, der Mikael Troy Johanssen Rasay (18) erschoss, aus der San Francisco Street, Barangay Kapitolyo in Pasig City. Der Mord ereignete sich außerhalb des Excess Super Clubs, an der Timog Avenue um 5 Uhr morgens.

Der Polizist, mit einer 9mm halbautomatischen Pistole bewaffnet, floh mit einem Mazda Auto. Rasay wollte am Montag seine Ferien in den Philippinen beenden und zurück nach Norwegen. Die Untersuchung ergab, das Opfer und seine beiden Begleiter, Jovy Katagiri und Maria Cristina Espina, wollten gerade den Club verlassen, als sie Meneses und eine Frau streiten sahen.

Der 18-Jährige versuchte den Polizisten zu besänftigen, der jedoch durch dessen Handeln irritiert war. Daraus entwickelte sich ein Faustkampf zwischen dem Opfer und dem Polizisten, den der Norweger niederschlug. Der Türsteher des Clubs wollte eingreifen, als Meneses angeblich eine Waffe abfeuerte.

Die Gefahr spürend, rannte Rasay weg, jedoch Meneses verfolgte ihn angeblich, rannte hinter ihm her und schoss mehrmals vor dem Imperial Palace. Er starb während der Behandlung im Capitol Medical Center. Der Leiter der QCPD ‚Criminal Investigation and Detection Unit‘ Chef Insp. Rodelio Marcelo sagte, eine verirrte Kugel traf ein Zuschauer namens Arjay Lagdameo in das Bein.

Marcelo sagte weiter, dass sie die Betriebe in der Nähe des Tatorts darum bitten, ihnen eine Kopie ihrer Aufzeichnungen der Überwachungskameras zu geben. Regis von der Polizei in Manila, sagte seine Kooperation zu.

Dokteronline.de - Arzneimittel online bestellen

Quelle: http://www.journal.com.ph/index.php/news/metro/10582-cop-shoots-fil-norwegian-dead