Nur Arroyos gaben den Hubschrauberpiloten Anweisungen

11. August 2011 – Mehre Zeugen sagten am Donnerstag vor dem Senat aus, zu weiteren Verwicklungen des ehemaligen First Gentleman Jose Miguel Arroyo in den anomalen Verkauf der gebrauchten Hubschrauber an die Philippine National Police.

Domingo Lazo, ehemaliger Flugdienstleiter der Lionair Incorporated sagte dem ‚Blue Ribbon Committee‘, dass er seine Anweisungen über Flugpläne, Ziele und den Namen der Passagiere nur von Arroyo und dem Sicherheitsbeamten seines Sohnes, dem Kongressabgeordneten Juan Miguel ‚Mikey‘ Arroyo, erhielt.

Es war Lionair, die durch ihren Präsidenten Archibald Po, angeblich den Kauf von fünf Hubschraubern für Arroyo ermöglichten, von denen zwei an die PNP als brandneu 2009 verkauft wurden.

„Vom First Gentleman. Manchmal kamen die Anweisungen aber auch von den Sicherheitsleuten Mikeys.“ sagte Lazo, als er von Senator Panfilo Lacson gefragt wurde, wer ihm die Anweisungen gab, als er bei Lionair war. Lazo arbeitete für Lionair von 2004 bis 2009.

„Sie bekamen nie Flug-Anweisungen von anderen Menschen, außer dem ehemaligen First Gentleman und Mikeys Sicherheitsleuten?“ fragte Lacson. „Alle Anweisungen kamen von ihm.“ sagte Lazo, bezogen auf Arroyo. Doch auf die Frage, wen er für den Eigentümer der Hubschrauber hielt, die er damals flog, sagte Lazo „Von dem, was mir Mr. Po sagte, war es der ‚FG‘, der sie besaß.“

Zwei ehemalige Lionair Piloten, Captain Margarito Labastilla und Kapitän Dennis Silvestre, die vor dem ‚Blue Ribbon Committee‘ aussagten, erinnerten sich daran, Arroyo nur zweimal geflogen zu haben, konnte aber den First Gentleman nicht als Eigentümer benennen, mit dessen Helikopter sie damals flogen. Alles was sie wussten, sagten die Zeugen war, dass die Hubschrauber der Lionair gehörten.

Dokteronline.de - Arzneimittel online bestellen

Quelle: http://newsinfo.inquirer.net/39979/only-mike-arroyo-son-gave-flight-schedules-chopper-pilots-say