Kruzifix mit Penis ärgert Katholiken

2. Aug. 2011 – Ein Kruzifix mit einem hölzernen Penis und eine Christus-Figur als König mit Hasenohren. Diese und andere Kunstwerke, ausgestellt im Kulturzentrum der Philippinen (CCP), zogen den Zorn verschiedener katholischen Laiengruppen auf sich, die jetzt erwägen eine Anzeige einzureichen, gegen die ‚Hintermänner‘ der Kunstausstellung wegen ‚Entweihung und Gotteslästerung‘.

Ein Bericht der ‚CBCP News‘ sagt, die Gruppen fordern das CCP und die Künstler auf, die alle von der University of Santo Tomas stammen, die Ausstellung in 48 Stunden zu stoppen oder die rechtlichen Konsequenzen zu tragen.

Der Präsident der ‚Pro-Life‘ Philippinen, Eric Manalang sagte, der Brief mit der Forderung sei bereits gestern an das CCP versendet worden, aber ihr Ultimatum beginne heute. „Am Donnerstag Nachmittag, werden wir eine Anzeige einreichen, wenn sie die Ausstellung nicht stoppen und auch keine Wiedergutmachung tätigen, da Stoppen alleine nicht reicht. Der Schaden ist getan.“ sagte Manalang in dem CBCP News Bericht. Er sagte weiter, sie prüften derzeit die Möglichkeit einer Strafanzeige gegen Beamte des CCP und Künstler der Ausstellung mit dem Titel ‚Kulo‘ (Blase).

Anwalt Jo Imbong, Geschäftsführerin der ‚St. Thomas More Society Inc.‘ sagte, als Behörde hätte das CCP solch eine Ausstellung nicht ermöglichen dürfen. „Es ist gesetzlich geschaffen und mit unseren Steuern finanziert worden, zum Zweck der Bewusstseinsweckung unseres Volkes zu unserem kulturellen Erbe.“ sagte Imbong. „Ist es unser kulturelles Erbe, religiöse Persönlichkeiten und Symbole zu verspotten und zu beleidigen? Ist es ästhetisch eine verehrte Darstellung der Symbole von Anbetung und Verehrung zu vandalisieren? Ist Vulgarität und Gotteslästerung ein philippinischer Wert? Welcher philippinische Stolz kann aus solchen Arbeiten entstehen? Ist das unser nationale Identität? Und CCP fördert sie?“ fragte sie.

Imbong sagte die Verantwortlichen für die Ausstellung hätten auch gegen Artikel 201 des revidierten Strafgesetzbuches wegen ‚unmoralischer Zurschaustellung‘ verstoßen. „Die Verantwortlichen für diese öffentliche Ausstellung und die Künstler haben eine Verantwortung, da sie den religiösen Glauben eines Landes beleidigten, das zu 85 Prozent christlich ist.“ fügte sie hinzu.

Die CCP, welche die Ausstellung am 17. Juni eröffnete und bis zum 21. August dauert, wurde von verschiedenen Gruppen unter Feuer genommen, einschließlich der katholischen Kirche, für den unkonventionellen Umgang mit religiösen Figuren in den Kunstwerken.

Dokteronline.de - Arzneimittel online bestellen

Quelle: http://www.abs-cbnnews.com/lifestyle/08/02/11/crucifix-penis-art-exhibit-riles-catholics