Facebook kann den Job kosten

2011.08.02 – Mitarbeiter von Regierungsbehörden – wie z.B. das ‚Department of Environment and Natural Resources‘ (DENR) – die bei der Arbeit auf Social-Networking-Sites surfen oder beim Spielen mit Computerspielen erwischt werden, können (temporär) suspendiert oder sogar (endgültig) gefeuert werden.

DENR-Minister Ramon Paje hat eine Software-Überprüfung aller Desktop- und Laptop-Computer, die mit dem Internet-Server der DENR Zentrale in Quezon City verbunden sind angeordnet, um zu sehen ob seine Mitarbeiter Seiten wie Facebook, Twitter, Multiply, Friendster, YouTube und andere Websites während der Bürozeiten besuchen.

Der Schritt kam, nachdem Berichte sein Amt erreichten, dass viele DENR Mitarbeiter noch immer Zugriff auf die zuvor verbotenen Webseiten haben, über internationale Proxy-Server, die installierte Firewalls der Behörde umgehen. „Jeder, unabhängig von seinem Erwerbsstatus, der über Proxys sich Zugriff auf gesperrte Seiten verschafft, setzt sich den Regeln und Vorschriften des öffentlichen Dienstes aus.“ sagte Paje in einer Erklärung.

Im vergangenen April gab Paje ein ‚Memorandum Circular 2011-04‘ aus, das den Einsatz von Social-Networking-Seiten sowie Online- und Offline-Spielen während der Bürozeiten verbietet, um die „Produktivität am Arbeitsplatz zu steigern“. Eine Verletzung der genannten Regeln wird als eine Ordnungswidrigkeit betrachtet. Begeht ein Beamter zum ersten Mal eine Ordnungswidrigkeit, erhält er einen Verweis oder eine Verwarnung, beim zweiten Mal eine Suspendierung und beim dritten Vergehen die Entlassung.

Abgesehen von Arbeitnehmern der DENR, ist es auch Mitarbeitern der Stadtverwaltung in Metro Manila nicht erlaubt, während der Arbeit auf ihre Facebook-Konten zuzugreifen oder Computerspiele zu spielen. (Vgl. http://www.abs-cbnnews.com/nation/metro-manila/06/02/11/manila-bans-facebook-during-work) Der Civil Service Commission (CSC) Vorsitzende Francisco Duque sagte, der häufige Gebrauch von sozialen Netzwerken und Spiele „vermindere die Produktivität“.

Eine Studie aus dem Jahr 2009 zeigte jedoch, dass Menschen, die das Internet zu persönlichen Zwecken bei der Arbeit benutzten, produktiver waren als diejenigen, die es nicht taten.

Dokteronline.de - Arzneimittel online bestellen

Quelle: http://www.abs-cbnnews.com/lifestyle/08/02/11/govt-offices-using-facebook-may-cost-you-your-job