Caloocan City will Biker strikter kontrollieren

22. August 2011 – Die Polizei von Caloocan City will strenger gegen Personen vorgehen, die mit Motorrädern im ‚Tandemstil‘ fahren, vor allem wegen der Flut von Verbrechen, in die Motorradfahrer in Metro Manila und den umliegenden Provinzen beteiligt seien.

Caloocan Citys Bürgermeister Enrico ‚Recom‘ Echiverri beauftragte die lokale Polizei wachsamer zu sein, bei der Überprüfung der Motorradfahrer, um verborgene Kriminelle zu entdecken.

Im Namen der Polizisten sagte Caloocan Citys Polizeichef Supt. Jude Wilson Santos, dass sie ein wachsames Auge Rund-um-die-Uhr in alle Ecken der Stadt halten würden. Selbst Councilor Ricojudge ‚RJ‘ Echiverri leistet seinen Anteil durch die Koordination der Barangay Beamten, möglichst Ruhe und Ordnung in den jeweiligen betroffenen Bereichen zu wahren.

Ein ehemaliger Anführer der ‚Bagong Silang‘ wurde vor kurzem von zwei Männern niedergeschossen und getötet, die mit Motorrädern unerkannt flüchteten. Nach Angaben der Polizei bevorzugen Verbrecher Motorräder als Flucht-Fahrzeuge, weil diese ihnen erlaubten, den Verkehr auch an engen Stellen zu umfahren, so dass sie schneller flüchten können.

Aber mit strengeren und regelmäßigen Kontrollen der Motorradfahrer, würden Behörden in der Lage sein, kriminellen Aktivitäten in Caloocan zuvorzukommen, die Motorräder taktisch nutzten.

(Anmerkung des Übersetzers: NEIN – heute ist nicht der 1. April! Aber dieser Artikel schreit nach einem satirischen Beitrag in Stevaros Wochenrückblick! Bitte am Samstag nachlesen …)

Quelle: http://www.journal.com.ph/index.php/news/metro/11759-caloocan-to-go-strict-on-bike-riders-in-tandem