Anwalt der Development Bank – Selbstmord?

4. August 2011 – Präsident Benigno Aquino deutete gestern an, dass der Tod eines Anwalts der ‚Development Bank‘ der Philippinen (DBP) mit mehreren ungewöhnlichen Bankgeschäften während der Regierungszeit von Arroyo verknüpft sein könnte.

Aquino sagte gegenüber Reportern, dass er eine Untersuchung über die Ursache des Todes von Benjamin Pinpin will. Von Pinpin wird angenommen, dass er nicht gedeckte anomale Transaktionen während der vorangegangenen Regierungszeit getätigt hatte.

Aquino beauftragte Finanzminister Cesar Purisima die Angelegenheit zu prüfen. Er appellierte auch an die DBP bei der Untersuchung der Anomalien zusammen zu arbeiten. Der Präsident übermittelte sein Beileid an Pinpins Familie.

Die Polizei berichtete, Pinpin (43) erhängte sich mit einer Nylonschnur im Badezimmer eines Eurotel Hotels an der Zapote Alabang Road. Seine Leiche wurde Dienstag Mittag entdeckt.

Pinpin war Teil einer Untersuchung in „frühere fragwürdige Transaktionen“ und scheint nun „unter ungewöhnlichen Umständen“ gestorben zu sein, sagte die DBP in einer Erklärung.

Dokteronline.de - Arzneimittel online bestellen

Quelle: http://www.journal.com.ph/index.php/news/top-stories/10652-probe-dbp-lawyers-death–aquino