2 Männer in Lapu-Lapu durch Stromschlag getötet

27. August 2011 – Zwei Arbeiter wurden durch einen Stromschlag bei der Reparatur eines Brunnens getötet, am vergangenen Donnerstag Nachmittag im Barangay Basak (Lapu-Lapu City).

Ricardo Senarlo (35) und Llemet Talara (49) waren auf der Stelle tot. Zwei andere Arbeiter, Mark Pagador (21) und Eliezer Jubay erhielten schwere Verletzungen an ihren Körpern. Die Opfer waren Nachbarn im Barangay.

Die Polizei sagte, die vier Männer wurden gebeten, einen tiefen Brunnen zu reparieren, der von Bewohnern in der Umgebung verwendet wurde. Der Unfall geschah, als das Rohr, das die vier Männer aus dem Boden zogen, brach und ein unter Strom stehender Draht berührte, welcher der ‚Mactan Electric Cooperative‘ gehört, sagte Manolito Abellanosa, Ermittler der Mordkommission des ‚Lapu-Lapu City Police Office‘.

Die Spitze des Rohres reichte etwa 30 Fuß aus der Erde, als es abbrach, teilte die Polizei mit. Ein 17-jähriger Junge, der auch bei der Reparatur half, blieb unverletzt, da er nur ein Seil hielt, das um das Rohr gebunden war. Die verletzten Personen wurden in das ‚Vicente Sotto Memorial Medical Center‘ nach Cebu City gebracht.

Quelle: http://newsinfo.inquirer.net/48613/two-men-electrocuted-in-lapu-lapu