UP Diliman entwickelt Hängebahn

18. Juli 2011 – Der Bau eines in den Philippinen entwickelten Hängebahnsystems, das billiger sein soll und das Potenzial habe, landesweit replizierbar zu sein, wird bald an der ‚University of the Philippines‘ in Diliman, Quezon City, beginnen.

Der erste Spatenstich für ein Pilot-Projekt der Hängebahn fand gestern an der Ecke von E. Jacinto und Lakandula Straßen innerhalb der staatlichen Universität statt, bei dem Vertreter der Universität und des Wissenschaftsministeriums teilnahmen. „Die Entwicklung dieses Monorail-Systems kostet viel weniger als es zu importieren. Es wird ein Modell für zukünftige Transportsysteme im Land werden.“ erklärte der Wissenschafts- und Technologieminister Mario G. Montejo gegenüber Reportern.

Das System soll analog zu den bestehenden ‚Metro Rail Transit Line 3‘ und ‚Light Rail Transit Lines‘ 1 und 2 sein, dessen Stationen die akademischen Gebäude verbindet. Wenn dies erfolgreich gelingt, dann kann die Monorail landesweit in anderen Städten repliziert werden, sagte Montejo. Das Ministerium und die UP Diliman unterzeichneten im letzten Januar ein ‚Memorandum of Understanding‘ für den Bau der Hängebahn, die zunächst nur 500 Meter laufen wird, zur Durchführung der Tests. Der Bau dauert 6-9 Monate und das Projekt wird etwa 20-25 Mio. Pesos kosten, die vom DoST aufgebracht werden, sagte Montejo.

Die Teststrecke wird von einem Punkt in der Nähe des ‚College of Fine Arts‘ Gebäudes zu einem in der Nähe des ‚National Computer-Centers‘ entlang der C.P. Garcia Avenue führen. Die UP Diliman, wird gleichzeitig eine Studie erstellen, über die Auswirkungen auf die Gesellschaft, einschließlich des Effekts auf Jeepneys die zum Campus führen.

Erst nach erfolgreichen Testläufen und dem Abschluss der Studie, wird das gesamte Monorail-System gebaut werden. Sehr wahrscheinlich wird die Hängebahn folgende Punkte verbinden: National Computer Center, College of Fine Arts, National Institute of Geological Studies, Palma Hall, Benitez Hall, College of Business Administration, Parish of the Holy Sacrifice, Kalayaan dormitory, Vanguard building, Ylanan Hall und einem Punkt in der Nähe von ‚Dilimall in Philcoa‘ entlang der Commonwealth Avenue.

Quelle: http://www.bworldonline.com/content.php?section=TopStory&title=Homegrown-monorail-to-be-tested-in-UP&id=34954