Negros: mindestens 53 fühlbare Nachbeben seit Dienstag

15. Juli 2011 – Ein Erdbeben mit einer Stärke von 4,6 ereignete sich erneut in der Provinz Negros Occidental am Freitagmorgen, sagte das philippinische Institut für Vulkanologie und Seismologie (PHIVOLCS).

PHIVOLCS Direktor Renato Solidum sagte, das Erdbeben, welches um 2:49 Uhr früh passierte, hänge mit dem Beben der Stärke 6,2 vom vergangenen Dienstag zusammen, das in der Provinz und in den naheliegenden Bereichen gespürt wurde. Das Beben hatte auch tektonischen Ursprung.

Solidum fügte hinzu, dass bis 4:00 Uhr früh am Freitag, insgesamt 3.376 Nachbeben aufgetreten seien, davon waren 53 für Menschen fühlbar.

Anders als beim Dienstag Beben, verließen die Bewohner nicht ihre Häuser, da das Beben als relativ schwach empfunden wurde.

Die Bewegung im Sulu-Negros Graben verursachte das Erdbeben, sagte Solidum.

Weiter erinnerte er auch Bewohner aus anderen Bereichen, sich auf ein mögliches Beben vorzubereiten, da die Agentur keine Möglichkeit habe, ein drohendes Erdbeben vorherzusagen.

Er sagte jedoch, Nachbeben werden in Orten, wo zuvor ein Erdbeben stattfand, erwartet.

Quelle: http://www.abs-cbnnews.com/nation/regions/07/15/11/mild-quake-hits-negros-occidental-anew