DepEd braucht strengere Regeln für Lebensmittelsicherheit

16. Juli 2011 – Nach mindestens zwei aktuellen Lebensmittelvergiftungs Fällen in Schulen, forderte eine Umweltgruppe das Bildungsministerium (DepEd) dazu auf, bei der Lebensmittelsicherheit härtere Regeln durchzusetzen.

Die ‚EcoWaste Coalition‘ schlug vor, dass die DepEd sich auf die Förderung von Wissen und die Einhaltung der Vorschriften über die Lebensmittelsicherheit in den Schulen, konzentriere. „Durch die Stärkung von bestehende Richtlinien und Umsetzung neuer Initiativen im Bereich der Lebensmittelsicherheit, können wir eine geringere Anzahl von Zwischenfällen oder gar Todesfällen durch Lebensmittelvergiftungen in den Schulen erwarten.“ sagte EcoWaste Präsident Roy Alvarez in einem Blog-Posting.

Alvarez forderte auch die DepEd dazu auf die „Food Safety Awareness Week“ wieder zu beleben, die vom bereits verstorbenen Bildungsminister Andrew Gonzalez im Jahre 1999 gefördert wurde. Darüber hinaus forderte er die Schulen auf, gefährliche Produkte in schulischen Einrichtungen, wie giftige Reinigungsmittel, Pestizide und Laborchemikalien zu verbieten. Die Schulen müssen selbst auch sichere Alternativen fördern, einschließlich nicht-chemische Ersatzstoffe und eine umweltfreundliche Bewirtschaftung aller Chemikalien und Abfälle sicher stellen, ergänzte er.

Beim jüngsten Vorfall, mussten mindestens 18 Studenten in Quezon City in ein Krankenhaus eingeliefert werden, nach dem Verzehr von Java Reis zum Mittagessen. EcoWaste merkte an, dass mehrere andere Vorfälle seit dem 14. Juni stattfanden, darunter in der ‚Larion Bajo Elementary School‘ (Tuguegarao City), ‚Makati High School Annex I‘ (Makati City) und ‚St. Marys College‘ (Quezon City). „Mehr als 65 Schüler wurden durch Unfälle vergiftet, darunter zwei junge Todesopfer aus Tuguegarao City, die Kindergarten Schüler Eloisa Ballad und Jessica Mae Bangayan.“ hieß es.

EcoWaste riet auch Schulleitern, Lehrern und anderem Personal die Durchsetzung wesentlicher Vorsorge- und Vorbeugemaßnahmen ernst zu nehmen. Es sagte, diese Maßnahmen sollten eingehalten werden, basierend auf den „fünf Schlüsseln für sicherere Lebensmittel“, wie von der Weltgesundheitsorganisation gefordert:

  1. Lebensmittel sauber halten
  2. Trennung von rohen und gekochten Lebensmitteln
  3. Essen gründlich kochen
  4. Speisen auf sicheren Temperaturen halten
  5. Verwendung von sauberem Wasser und Rohstoffen

Quelle: http://www.gmanews.tv/story/226462/nation/deped-asked-to-adopt-stricter-rules-on-food-safety