Abu Sayyaf verstümmeln 5 der 7 gefallenen Marines

29. Juli 2011 – Abu Sayyaf Kämpfer enthaupteten und verstümmelten fünf der sieben Marines, die auf der Insel Sulu am Donnerstag gefallen waren, berichtete ein Militär. „Einer der abgeschlagenen Köpfe musste erst noch gesucht werden.“ sagte ein Offizier der Marines am Freitag, der die Einbalsamierung an der St. Peter-Kapelle hier überwacht.

Der Marine, der aufgrund fehlender Befugnis über die Angelegenheit sprechen zu dürfen, nicht genannt werden wollte, sagte der Anblick der getöteten Soldaten erinnerte sie an einen ähnlichen Vorfall in Basilan im Jahr 2007, wo 10 Soldaten der Marines, ebenfalls von verdächtigen Abu Sayyaf Kämpfern enthauptet wurden.

Er sagte, die Einbalsamierer, welche die Leichen präparierten, hatte eine harte Arbeit zu verrichten, wegen des Ausmaßes der Verstümmelung. „Einige von ihnen waren bis zur Unkenntlichkeit verstümmelt.“ sagte der Marine. Die Leichen der Soldaten wurden zu dem genannten Bestattungsinstitut um etwa 1 Uhr früh am Freitag gebracht. Aber bis um 9 Uhr konnten die Einbalsamierer nur zwei der Leichen vorbereiten, die lediglich Schusswunden hatten.

Commodore Armando Guzman, Kommandant der ‚Naval Forces Western Mindanao‘ bestätigte, dass die gefallenen Marines tatsächlich enthauptet wurden. „Dies ist der traurigste Teil. Ihren Familien erklären, wie es passiert ist. Das ist nicht einfach für uns.“ sagte Guzman. Weiter meinte er, die Enthauptung sei die Arbeit von Barbaren. „Es ist nicht akzeptabel.“

Col. Daniel Lucero, Befehlshaber der 103. Infanterie-Brigade der Armee in Lanao, der einige Zeit in Basilan stationiert war sagte, es sei nicht ungewöhnlich für die Abu Sayyaf, gefallene Soldaten zu verstümmeln. „Sie enthaupten Soldaten, um unsere Truppen zu entmenschlichen.“ sagte Lucero und berief sich auf mindestens zwei Vorfälle während seines Basilan Aufenthaltes.

AquaticSport.de - Wassersport

Quelle: http://newsinfo.inquirer.net/32895/abu-sayyaf-beaheaded-5-of-7-fallen-marines