6.000 Namen aus der BI ‚hold departure‘ Liste gelöscht

28. Juli 2011 – Das ‚Bureau of Immigration‘ (BI) hat gestern die Namen von 6.000 Menschen gelöscht, die eine generelle Ausreiseverweigerung hatten (HDO – hold departure order) oder auf der Merkliste eingetragen waren (WLO – watch list order) nach dem man erfuhr, dass die Überwachungs-Aufträge und Reise-Einschränkungen abgelaufen sind.

„Wir hoffen, dass als Folge dieses Reinigungsprozesses, weniger Menschen an den Flughäfen Unannehmlichkeiten haben und daran gehindert werden das Land zu verlassen, da ihr Namen zufällig in unserer Negativ-Liste steht.“ sagte Immigrations Kommissar Ricardo David Jr.

David sagte, weitere Tausende Namen mit abgelaufenem HDOs und WLOs werden in den kommenden Wochen aus der Datenbank des Präsidiums gelöscht werden.

Der ‚BI Law and Investigation Division‘ (LID) Leiter, Arvin Santos stellte klar, dass man nur die HDOs und WLOs, die durch das Justizministerium (DOJ) und dem BI ausgestellt wurden, gelöscht habe.

Santos sagte, alle WLOs, die vor dem 25. Mai 2010 ausgestellt wurden, seien als abgelaufen angesehen worden, während HDOs, die fünf Jahre oder älter seit dem Ausstellungszeitpunkt seien, storniert wurden.

Santos weiter, 18 HDOs und 19 WLOs vom DOJ sowie 4.465 HDOs und 9.853 WLOs, die von der BI ausgestellt wurden, würden derzeit überprüft.

AquaticSport.de - Wassersport

Quelle: http://www.philstar.com/nation/article.aspx?publicationsubcategoryid=65&articleid=710535