4 Räuber in Nueva Ecija bei Schießerei getötet

20. Juli 2011 – Vier mutmaßliche Räuber wurden beim Aufeinandertreffen mit der Polizei in Nueva Ecija am Montag getötet, sagte Philippine National Police (PNP) Sprecher Superintendent Agrimero Cruz Jr.

Sie wurden als Daryl Germino, Jeric Ace de la Cruz, Raymund de la Cruz und Mandy Villa, alle wohnhaft in Maliolio, Sta. Rosa (Nueva Ecija) genannt und waren vermutlich Mitglieder einer Räuberbande namens ‚Petinez‘.

Der Vorfall ereignete sich etwa um 4 Uhr früh nach dem die Verdächtigen, die mit zwei Motorrädern einen Baliwag Transit-Bus mit Kennzeichen ‚CBS 472‘ überfielen. Der Bus war unterwegs nach Manila, entlang der Sagaba-Baloc Provinzstraße, als er in Burgos Village, Sto. Domingo (Nueva Ecija) gestoppt wurde.

Die Polizei sagte, die vier Männer hätten auch die Einnahmen von drei Hamburger Verkaufsständen in der Umgebung genommen. Der Polizeichef von Sto. Domingo, Inspector Eric de Venancio sagte, Polizisten verfolgten die Räuber, nachdem sie einen Anruf von einem Passagier des Baliwag Transit-Bus erhielten.

Der Busfahrer, Albert Viloria sagte, er habe die Taschen von einigen Passagieren an einer Straße im Barangay Malasin verladen, als einer der Männer zu ihm trat und mit vorgehaltener Waffe einen Überfall ankündigte. Ein anderer Mann stieß mit einer Pistole auf den Fahrer.

De Venancio sagte, die Gruppe habe mindestens 14.000 Pesos von den Bus Passagieren geraubt und einen unbekannten Betrag von den Burgerständen. Er sagte, die Polizisten holten die Gruppe im Barangay Burgos ein, worauf die Schießerei folgte.

Eine .45-cal. Pistole mit Magazin, zwei .38-cal. Revolver, eine Handgranate, zwei Motorrad-Nummernschilder ohne Nummern, ein Helm und eine Tasche mit Geld und Handys der Opfer wurden sichergestellt, sagte Cruz.

AquaticSport.de - Wassersport

Quelle: http://newsinfo.inquirer.net/26667/4-suspected-robbers-killed-in-nueva-ecija-shootout-identified