1 Toter, 2 Verletzte nach Bombenexplosion in Davao

20. Juli 2011 – Eine Person wurde getötet, während zwei andere schwer verletzt wurden, als eine 100-Pfund-Bombe aus dem zweiten Weltkrieg in der Mandug Village in Davao gestern explodierte.

Die Opfer bastelten an der Bombe, als diese in einer Hütte nach 10 Uhr morgens explodierte, laut dem Polizei Offizier Timothy Manlatican, Ermittler des Buhangin Polizeireviers.

Manlatican benannte den Getöteten als einen gewissen ‚Luding‘. Die beiden Schwerverletzten Diosdado Maglasang (49) und Pablito Hermosa (44), seien immer noch in einem kritischen Zustand im staatlichen ‚Southern Philippines Medical Center‘.

Manlatican sagte, dass niemand weiß, wie die Opfer an die Bombe kamen. „Die Bewohner sagten, dass die Opfer nicht aus dieser Village stammten.“ sagte Manlatican. Die Explosion ereignete sich in einer Hütte, die mit frisch geerntetem Mais gefüllt war.

Metall-Werkzeuge wurden in der Nähe gefunden, weshalb die Behörden vermuten, dass die Opfer versuchten, die Bombe zu öffnen. Major Johngie Tison, Leiter des 7. ‚Explosive Ordinance Detachment‘ der philippinischen Armee sagte, die Bombe sei „sehr empfindlich und eine kleine Reibung könnte ausreichen, um die Explosion auszulösen.“

Er sagte, es sei die selbe Bauart, die während des zweiten Weltkriegs verwendet wurde und die noch Jahrzehnte später Leben auslöschen könne.

AquaticSport.de - Wassersport

Quelle: http://newsinfo.inquirer.net/26647/1-dead-2-hurt-as-wwii-bomb-explodes-in-davao