Vergewaltigung mit Mord an Taubstummer: 3 in Haft, 1 flüchtig

16. Juni 2011 – Drei Verdächtige der Vergewaltigung und Ermordung der taubstummen Cherame Gitgano am Wochenende, sind nun in Gewahrsam der Lapu-Lapu City Polizeistation.

Fiel Pinote, Renante Limpangog und L.G. Mesa wurden von Beamten der Polizei des Barangays Basak überstellt. Der vierte Verdächtigte, dessen Name nur als ‚Julius‘ bekannt ist und von dem angenommen wird, dass er der Drahtzieher des Verbrechens sei, ist noch auf freiem Fuß.

dkb.de

Ein Kronzeuge identifiziert die Verdächtigen bei der Polizei. Nach dessen Zeugenaussage, lud er Cherame zu einem Gespräch, außerhalb der Barangay Disco ein. Cherame, so die Aussage, folgte ihm hinter den Barangay-Platz, wo er zunächst ein dringendes Bedürfnis hatte.

Zu diesem Zeitpunkt erschienen die 4 Verdächtigen. Die Verdächtigen hielten ihn fest, während sie abwechselnd das Mädchen vergewaltigten. Der Zeuge sagte weiter, Cherame sei an 2 verschiedenen Orten hinter dem Barangay-Platz vergewaltigt worden.

Die Verdächtigen schlugen angeblich Cherames Gesicht mit einem Stein ein. Ihre Leiche wurde am Montagnachmittag in einem grasbewachsenen Teil des Barangays Basak, Lapu-Lapu City, Cebu gefunden, nachdem sie zuvor am letzten Sonntag als vermisst gemeldet worden war. Die Verdächtigen, jedoch bestritten die Vorwürfe.

Cherames Familie sagte, sie seien dankbar, dass die 3 Verdächtigen festgenommen wurden.

Quelle: http://www.abs-cbnnews.com/nation/regions/06/16/11/suspects-rape-murder-deaf-mute-caught-cebu